Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

(1387) Sexuelle Belästigungen in Diskothek

07.10.2019 - 13:26:33

Polizeipräsidium Mittelfranken / Sexuelle Belästigungen ...

Nürnberg - Am vergangenen Wochenende (05./06.10.19) wurden zwei junge Frauen in einer Diskothek in der Innenstadt sexuell belästigt. Zwei Tatverdächtige wurden angezeigt.

Im ersten Fall wurde am Samstagmorgen gegen 03:40 Uhr eine 27-Jährige von einem zunächst Unbekannten in der Disko unsittlich begrapscht. Als dieser dann von den Türstehern nach draußen verbracht wurde, ging der 29-Jährige auf einen der Männer los und versuchte diesen zu schlagen. Dabei entstand ein Gerangel, bei dem der 29-Jährige stürzte und sich schwer verletzte. Er musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Nichtsdestotrotz wird er wegen sexueller Belästigung und versuchter Körperverletzung angezeigt.

Im zweiten Fall wurde am Sonntagmorgen um 03:00 Uhr eine 22-Jährige von einem 34-Jährigen in der gleichen Disko unsittlich berührt. Auch dieser muss nun mit einer Anzeige wegen sexueller Belästigung rechnen.

Rainer Seebauer/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

@ presseportal.de