Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

(1277) Betrunkener drohte mit Axt in der Hand

14.09.2020 - 13:12:27

Polizeipr?sidium Mittelfranken / Betrunkener drohte mit ...

N?rnberg - Am sp?ten gestrigen Abend (13.09.2020) bedrohte ein unbekannter Mann in der Asylbewerberunterkunft in der Beuthener Stra?e Anwesende mit einer Axt. Der Mann konnte festgenommen und die Axt sichergestellt werden. Verletzt wurde niemand.

Kurz vor 23:00 Uhr war in der Unterkunft ein Feueralarm ausgel?st worden. Wenig sp?ter stand unvermittelt der zun?chst Unbekannte im Eingangsbereich und drohte alle umzubringen, wenn noch ein Feueralarm ausgel?st werden w?rde. Anschlie?end beleidigte er umstehende Personen und fl?chtete in die gegen?berliegende Kleingartenanlage.

Mit Unterst?tzung zahlreicher Streifen wurde die Kleingartenanlage durchsucht und der Tatverd?chtige konnte aufgrund der Personenbeschreibung wenig sp?ter angetroffen und festgenommen werden. Auch die Axt wurde aufgefunden und sichergestellt.

Der 51-J?hrige stand mit etwa zwei Promille erheblich unter Alkoholeinwirkung und f?hlte sich nach seinen Aussagen durch h?ufige Feueralarme in der Unterkunft in seiner Ruhe gest?rt.

Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Beleidigung, N?tigung und St?rung des ?ffentlichen Friedens wegen Androhung von Straftaten.

Rainer Seebauer / mc

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Mittelfranken Pr?sidialb?ro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 N?rnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Au?erhalb der B?rozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipr?sidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4705671 Polizeipr?sidium Mittelfranken

@ presseportal.de