Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

(1263) Raub in der Nürnberger Südstadt - Zeugen gesucht

08.09.2019 - 13:36:18

Polizeipräsidium Mittelfranken / Raub in der Nürnberger ...

Nürnberg - Heute Nacht (08.09.2019) überfielen drei bislang unbekannte Männer einen Passanten in der Nürnberger Südstadt. Die Kriminalpolizei Nürnberg bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 01:00 Uhr wurde ein 41-jähriger Mann in der Frankenstraße, auf Höhe des BAMF, von drei Männern angesprochen. Nach einem kurzen Wortgefecht schlugen und schubsten die Täter ihr Opfer, sodass es zu Boden fiel und sich leicht verletzte. Im Anschluss daran raubten sie dem Mann seine Geldbörse und flüchteten in unbekannte Richtung.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Beschuldigten verlief erfolglos. Eine Beschreibung der unbekannten Täter ist derzeit nicht möglich.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 09 11 2112 - 3333 in Verbindung zu setzen.

Janine Mendel/sg

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

@ presseportal.de