Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

(1150) Bei Streitigkeiten Unbeteiligte verletzt

16.08.2019 - 13:21:25

Polizeipräsidium Mittelfranken / Bei Streitigkeiten ...

Nürnberg - Bei einem heftigen Streit unter mehreren Personen flogen am Donnerstagabend (15.08.2019) in der Nürnberger Innenstadt mehrere Bierkrüge. Dabei wurden drei völlig unbeteiligte Passanten verletzt.

Die insgesamt vier Beteiligten (zwei gegen zwei) gerieten bereits in einem Fitnessstudio in der Färberstraße aus noch unbekannten Gründen in Streit. Als sie gegen 21:00 Uhr das Studio verließen, eskalierte die Situation auf der Straße. Neben verbalen Ausfälligkeiten kam es auch zu Handgreiflichkeiten. Am Ende holten sich die beiden Haupttatverdächtigen (24 und 29) von der Freifläche eines Lokals in unmittelbarer Nähe zwei Bierkrüge und warfen sie auf ihre Kontrahenten. Die Krüge verfehlten zwar ihr ursprüngliches Ziel, trafen aber drei unbeteiligte Passanten. Sie wurden leicht verletzt. Auch einer der beiden anderen Männer (26) warf ein Cocktailglas in Richtung seiner Gegner.

Am Ende mussten Beamte der PI Nürnberg-Mitte die Streithähne trennen und beruhigen. Die Ermittlungen laufen nun u.a. wegen des Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung.

Bert Rauenbusch/n

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

@ presseportal.de