Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

(1126) Gefährlicher Leichtsinn am U-Bahnsteig

13.08.2019 - 13:51:36

Polizeipräsidium Mittelfranken / Gefährlicher Leichtsinn ...

Nürnberg - Unverantwortlich und höchst gefährlich verhielt sich gestern Abend ein 28-jähriger Familienvater an einem Nürnberger U-Bahnsteig. Deshalb wird gegen ihn Anzeige erstattet.

Eine Familie, bestehend aus einem 4-jährigen Kind, einem Kleinkind sowie den Eltern, stand gegen 21:45 Uhr im U-Bahnhof Plärrer an einem Bahnsteig und betrat die U-Bahn. Aus noch nicht bekannten Gründen stiegen alle wieder aus. Dabei verlor das Kleinkind seine Mütze, die in den Gleisbereich fiel.

Als die U-Bahn weggefahren war, hielt der Vater seinen 4-Jährigen in den Gleisbereich, um die Mütze herauszuholen. Zu diesem Zeitpunkt fuhr glücklicherweise keine U-Bahn ein, jedoch stand die Stromschiene unter Hochspannung.

Ein Verkehrsmeister der Nürnberger Verkehrsbetriebe war unmittelbar vor Ort und verständigte die Polizei. Beamte der Nürnberger Innenstadtinspektion stellten die Personalien fest und leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen den Vater ein. Nur durch großes Glück gab es keine Verletzten.

Bert Rauenbusch/n

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

@ presseportal.de