Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

110619-553: Senioren im Visier von Betrügern

11.06.2019 - 15:01:23

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis / 110619-553: Senioren ...

Oberbergischer Kreis, Nümbrecht, Engelskirchen, Hückeswagen - Immer wieder versuchen Betrüger gezielt ältere Menschen mit Tricks um ihr Erspartes zu bringen. Am letzten Freitag (7. Juni) nahm die Polizei fünf Strafanzeigen auf, bei denen die Kriminellen leider einmal erfolgreich waren. In vier Fällen waren es angebliche Enkel, die wegen eines Immobilienkaufes ihre angebliche Verwandtschaft um eine finanzielle Unterstützung baten. Zumeist melden sich die Anrufer nicht mit Namen. Mit Fragen wie "Weißt du, wer hier ist?" entlocken sie ihren Opfern die Namen von Verwandten, unter deren Legende sie dann ihr betrügerisches Vorgehen einfädeln. In einem Fall begab sich ein 81 und 85 Jahre altes Ehepaar tatsächlich zur Bank, um dort Geld für die angebliche Enkeltochter abzuheben - aufmerksame Bankmitarbeiter klärten das Ehepaar jedoch über die Betrugsmasche auf und verhinderten so Schlimmeres. In die Falle getappt ist jedoch ein Senior aus Hückeswagen. Der Mann hatte angeblich in einer Lotterie gewonnen, musste aber vor Auszahlung des beträchtlichen Gewinns zunächst Gutscheinkarten erwerben und die darauf gedruckten Codes weitergeben. Zweifel kamen dem 76-Jährigen erst, als der Schaden schon eingetreten war. Mit Gewinnspielversprechen dieser Art haben Betrüger immer wieder Erfolg; die Aussicht auf einen großen Gewinn sorgt mitunter dafür, dass die Alarmglocken zu spät klingeln. Immer, wenn Sie vor der Auszahlung eines Gewinns zunächst Gebühren oder ähnliches entrichten sollen, ist an der Sache etwas faul! Betrüger lassen sich immer wieder neue Tricks einfallen. Einen guten Überblick über deren Methoden finden sie auf den Seiten der Kriminalprävention: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/

OTS: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65843 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65843.rss2

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Pressestelle Michael Tietze Telefon: 02261/8199-650 E-Mail: michael.tietze@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

@ presseportal.de