Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

(1042) Renitenter Ladendieb schlug zu - Zeugenaufruf

30.07.2020 - 12:22:49

Polizeipräsidium Mittelfranken / Renitenter Ladendieb ...

Nürnberg - Am gestrigen Nachmittag (29.07.2020) gelang einem renitenten Ladendieb die Flucht, indem er dem Ladendetektiv ins Gesicht schlug. Die Polizei sucht Zeugen.

Kurz vor 16:30 Uhr hatte ein Unbekannter in einem Verbrauchermarkt in der Dombühler Straße sechs Dosen Wodka-Mischgetränke in seinen mitgeführten Rucksack gesteckt und passierte den Kassenbereich ohne zu bezahlen. Ein Ladendetektiv hatte das Geschehen beobachtet und wollte den mutmaßlichen Dieb aufhalten. Dieser riss sich jedoch los und flüchtete.

Nach kurzer Verfolgung entdeckte der Ladendetektiv den Dieb in einem Treppenabgang in der Neuendettelsauer Straße und hielt ihn am Rucksack fest. Jetzt schlug der Mann dem Detektiv mit der Faust ins Gesicht und rannte davon.

Beschreibung des mutmaßlichen Ladendiebes:

Etwa 175 cm groß, ca. 30 Jahre alt, kräftige Statur, trug graues T-Shirt, dunkle Jeans und Sonnenbrille und führte einen weinroten Rucksack mit.

Bei einer Fahndung im Nahbereich konnte in einem Vorgarten in der Neuendettelsauer Straße eine der entwendeten Getränkedosen aufgefunden und sichergestellt werden.

Die Nürnberger Kripo bittet eventuelle Zeugen des Vorfalls, die Hinweise geben können, sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 zu melden.

Rainer Seebauer/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4665838 Polizeipräsidium Mittelfranken

@ presseportal.de