Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

(1023) Tatverdächtiger biss Polizeibeamtin

27.07.2020 - 15:47:51

Polizeipräsidium Mittelfranken / Tatverdächtiger biss ...

Nürnberg - In der Nürnberger Innenstadt hat am Samstagnachmittag (25.07.2020) ein 31-jähriger Mann eine Polizistin in den Arm gebissen. Die Beamtin wollte bei dem Mann einen Joint mit augenscheinlich illegaler Kräutermischung sicherstellen.

Die Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte traf gegen 13:30 Uhr in der Johannesgasse auf den 31-jährigen Mann. Da sich dieser offensichtlich gerade einen Joint mit illegaler Kräutermischung anzünden wollte, schritten die Beamten ein und versuchten ihrerseits, die Zigarette sicherzustellen. Dies wiederum wollte der Tatverdächtige verhindern und versuchte kurzerhand, das mutmaßliche Tabak-Kräuter-Gemisch zu essen. Als die 24-jährige Beamtin den Mann daran hinderte, biss der Tatverdächtige sie in den Arm.

Die Streifenbesatzung überwältigte den 31-Jährigen dennoch und nahm ihn fest. Die Zigarette mit der mutmaßlichen Kräutermischung stellten sie letztlich ebenfalls sicher. Gegen den Tatverdächtigen wird wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Zudem muss er sich wegen Körperverletzung und Tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte verantworten.

Michael Konrad/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4663042 Polizeipräsidium Mittelfranken

@ presseportal.de