Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

(101) Bei Gewahrsamnahme Widerstand geleistet

26.01.2021 - 12:42:55

Polizeipr?sidium Mittelfranken / Bei Gewahrsamnahme ...

N?rnberg - Wegen eines Streits mussten Beamte der Polizeiinspektion N?rnberg-Ost am Montagnachmittag (25.01.2021) im N?rnberger Bleiwei?viertel einschreiten. Ein Polizeibeamter wurde dabei leicht verletzt.

Anlass des Einsatzes war eine Mitteilung ?ber einen erneuten heftigen Streit in einer Wohnung in der Brunhildstra?e. Die eingesetzten Polizeibeamten gingen der Sache nach und versuchten, mit den Beteiligten zu sprechen.

Bereits beim Eintreffen gegen 17:15 Uhr wurden die Polizisten von einem 26-j?hrigen Mann sofort verbal attackiert. Dieser lie? sich nicht beruhigen und ging unvermittelt auf die beiden Polizeibeamten zu. Auch die Androhung der Gewahrsamnahme beeindruckte den aggressiven Mann nicht. Da dieser trotz Aufforderung nicht stehen blieb, mussten ihn die Polizisten mittels k?rperlicher Gewalt zu Boden bringen. Der 26-J?hrige wehrte sich nach Kr?ften und beleidigte die Polizeibeamten. Erst mit Unterst?tzung einer weiteren Streife gelang es schlie?lich, den 26-J?hrigen in Gewahrsam zu nehmen.

Ein Polizeibeamter erlitt durch die Widerstandshandlungen Verletzungen an der Hand.

In der Wohnung fanden die Polizisten noch mehrere gef?hrliche Gegenst?nde, darunter u. a. ein Einhandmesser, mehrere Armbrustbolzen, Tierabwehrspray usw. und stellten diese sicher.

Der 26-J?hrige muss sich nun in einem Ermittlungsverfahren u. a. wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und K?rperverletzung verantworten.

Wolfgang Prehl/n

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Mittelfranken Pr?sidialb?ro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 N?rnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Au?erhalb der B?rozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipr?sidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4821679 Polizeipr?sidium Mittelfranken

@ presseportal.de