Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

(1000) Brand in leerstehendem Gebäude

24.07.2020 - 12:37:18

Polizeipräsidium Mittelfranken / Brand in leerstehendem ...

Nürnberg - Am Mittwochabend (22.07.2020) kam es im Nürnberger Stadtteil Hummelstein zu einem Brand in einem leerstehenden Gebäude. Die Kriminalpolizei ermittelt nun, ob das Feuer fahrlässig oder vorsätzlich gelegt wurde.

Gegen 19:30 Uhr bemerkte ein Zeuge schwarzen Rauch, der aus einem ehemaligen Lager- und Eventgebäude in der Halskestraße 10 aufstieg. Er verständigte die Feuerwehr, die den Brand im ersten Obergeschoss des Hauses schnell löschen konnte. Personen wurden durch das Feuer nicht verletzt.

Durch das zuständige Fachkommissariat für Branddelikte wird nun geklärt, ob der Brand fahrlässig oder vorsätzlich gelegt wurde. Die leerstehenden Räume waren für jedermann zugänglich. Daher werden jetzt Zeugen gesucht, die zur Tatzeit Personen in dem Gebäude bemerkt haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können.

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 09 11 2112 - 3333 in Verbindung zu setzen.

Stefan Bauer / mc

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4661011 Polizeipräsidium Mittelfranken

@ presseportal.de