Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

(1.

28.04.2021 - 16:37:24

Polizeipr?sidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau / (1. ...

Friedberg - +++

(1. Folgemeldung) Autobahn A5 bei Butzbach in Richtung Frankfurt voll gesperrt

Am Mittwochmorgen (28.4.21) auf der A5 zwischen Butzbach und dem Bad Homburger Kreuz zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen zwei beteiligten LKW (wir berichteten: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43647/4901012).

In dessen Rahmen war der Fahrer einer Sattelzugmaschine mit Tieflader im F?hrerhaus eingeklemmt- und schwer verletzt worden. Die Feuerwehr befreite den 47-j?hrigen Polen schlie?lich; er wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Der aus dem Kreis Gie?en stammende, 35-j?hrige Fahrer eines Sattelzuges erlitt leichte Verletzungen.

Gegen 7.15 Uhr waren die beiden Lastkraftwagen hintereinander auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs in Richtung Frankfurt. Wohl aufgrund sich zur?ckstauenden Verkehrs bremste der Sattelzugfahrer ab. Dies bemerkte der folgende 47-J?hrige nach derzeitigem Kenntnisstand nicht rechtzeitig und fuhr auf. Durch die Wucht des Aufpralls war die Fahrerkabine der Zugmaschine abgerissen; der Tieflader versperrte gro?e Teile der Richtungsfahrbahn.

Zum Zwecke der notwendigen Rettungs- und Aufr?umarbeiten war eine mehrere Stunden andauernde Vollsperrung in Richtung Frankfurt notwendig. Der Verkehr wurde weitr?umig umgeleitet. Zeitweise stauten sich die Fahrzeuge zur?ck bis zur Anschlussstelle Fernwald. Kurz vor 13 Uhr war zumindest der linke Fahrstreifen wieder freigegeben worden.

Die Aufr?umarbeiten werden noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Wie lange dies dauern wird, kann nicht genau gesagt werden. An der Unfallstelle war auch Dieselkraftstoff ausgetreten, sodass weiterhin die Fahrbahn gr?ndlich gereinigt- und Teile des Gr?nstreifens ausgekoffert werden m?ssen.

Die Polizei informiert ?ber den aktuellen Stand auch via Rundfunkwarnmeldung und ?ber Twitter.

+++

Tobias Kremp

Pressesprecher

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und ?ffentlichkeitsarbeit Gr?ner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43647/4901725 Polizeipr?sidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

@ presseportal.de