Polizei, Kriminalität

1.

01.05.2017 - 14:11:42

Polizeiinspektion Heidekreis / 1. Neuenkirchen-Tewel; versuchter .... Neuenkirchen-Tewel; versuchter Einbruch 2. Schneverdingen; Rauchmelder/Feuerwehreinsatz 3.

Heidekreis - 1. Neuenkirchen-Tewel; versuchter Einbruch:

Zwischen letzten Sonntag und diesem Freitag kam es in der Dorfstraße in Neuenkirchen Ortsteil Tewel zu einem versuchten Einbruch in ein Mehrfamilienhaus.Unbekannte Täter hebelten sowohl an der Haupteingangstür sowie einer Nebeneingangstür; gelangten aber nicht ins das Haus. Sachdienliche Hinweise oder Beobachtungen bitte an die Polizei Soltau, Tel.: 05191/93800.

2. Schneverdingen; Rauchmelder/Feuerwehreinsatz:

Eine Nachbarin hört am Samstagmorgen einen Rauchmelder in der direkten Nachbarschaft in der Theodor-Storm-Straße in Schneverdingen. Der dort wohnhafte Verursacher hatte eine Pfanne auf dem Herd vergessen, wodurch es in der Wohnung zu einer deutlichen Rauchentwicklung gekommen ist. Die Schneverdinger Feuerwehr kam zum Einsatz, wobei keine Löscharbeiten erforderlich wurden. Der alkoholisierte Bewohner wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus verbracht.

3. Soltau; versuchter doppelter Fahrraddiebstahl:

Am Samstagnachmittag wurde ein 57-jähriger Soltauer beim Versuch zwei gesichert abgestellte Fahrräder am Soltauer Bahnhof mittels Bolzenschneider zu entwenden, von der Polizei festgenommen. Nach Sachverhaltsaufnahme, Identitätsfeststellung und Vernehmung wurde er wieder entlassen. Den Bolzenschneider durfte er natürlich nicht behalten.

4. Schneverdingen Horst; Rasentraktordiebstahl:

Am Donnerstag oder Freitag kam es in Schneverdingen Ortsteil Horst zu einem Diebstahl. Unbekannte Täter entwendeten den unter dem Scheunenschirm des landwirtschaftlichen Betriebes abgestellten Rasentraktor. Sachdienliche Hinweise oder Beobachtungen bitte an die Polizei Schneverdingen, Tel.: 05193/986850.

5. Soltau; Trunkenheitsfahrt:

Am Sonntagmorgen wurde in Soltau eine 34-jährige Soltauerin von der Polizei kontrolliert. Hierbei wurde festgestellt, dass sie ihren VW Golf mit 2,31 Promille Atemalkoholkonzentration führte. Nach Entnahme einer Blutprobe und Abnahme des Führerscheins erwartet sie jetzt ein Strafverfahren und eine längere Zeit ohne Pkw-Nutzung.

6. Soltau; mehrfach versuchter Einbruch/Sachbeschädigung:

Am heutigen Montag wurde der Polizei in Soltau mitgeteilt, dass es im Stubbendorfweg zu einer wiederholten Gullydeckelentnahme vom dortigen Parkplatz gekommen ist. Dieser Gullydeckel wurde benutzt, um eine Scheibe eines naturwissenschaftlich genutzten Raumes des Soltauer Gymnasiums einzuwerfen. Dies ist bereits die dritte gleichgelagerte Tat in der letzen Tagen gewesen, wobei jedesmal die gleiche Scheibe angegangen wurde. Sachdienliche Hinweise oder Beobachtungen bitte an die Polizei Soltau, Tel.: 05191/93800.

7. Walsrode; Gefährliche Körperverletzung:

Gefährliche Körperverletzung am Studio 78 in Walsrode. Nach verbalen Auseinandersetzungen kommt es heute morgen im Außenbereich der Diskothek zu einer Schlägerei, wobei ein Opfer durch zehn bis zwölf Personen zusammengeschlagen/getreten wird. Opfer kommt mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Ein Tatverdächtiger konnte im Nahbereich festgestellt werden. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

8. Autobahn A 27; Fahren unter Medikamenteneinfluß:

Einen in "Schlangenlinien" fahrenden Pkw meldete ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer am Sonntagnachmittag auf der A 27 in Fahrtrichtung des Walsroder Dreiecks. Immer wieder kam der Fahrer eines SUV vom rechten Fahrstreifen ab. Dies bestätigte sich auch für die nachfahrenden Polizeibeamten. Der 62-jährige aus Amberg stammende Fz.-Führer war nicht in der Lage sein Kfz. sicher zu führen und wurde daraufhin an der Raststätte Allertal einer Kontrolle unterzogen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab jedoch einen Wert von 0,00 Promille. Die Beamten stellten jedoch fest, dass der Fahrer Medikamente eingenommen hatte, die zum Zustand der Fahruntüchtigkeit führten. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und die Weiterfahrt untersagt.

9. Verkehrslage auf der BAB - Wochenendreiseverkehr zum 1. Mai:

Am Freitag in den Nachmittagsstunden und Samstag im Tagesverlauf kam es auf der Autobahn 7 im Baustellenbereich zwischen Bad Fallingbostel und dem Walsroder Dreieck wie gewohnt zum Stop und Go-Verkehr in beiden Fahrtrichtungen. Trotz gutem Wetter und trockener Fahrbahn registrierte die Polizei insgesamt acht Bagatellunfälle mit insgesamt elf beteiligten Fahrzeugen und einer Gesamtschadenssumme von 24000 Euro. Die Anfahrt zu den Unfallstellen für Bergungsfahrzeuge gestaltete sich dabei sehr schwierig, da diese durch den Stau anfahren mussten, welches die Verkehrssituation zusätzlich beeinträchtigte.

10. A 7; Verkehrsunfall mit vier leicht verletzten Personen:

Vor dem Baustellennadelöhr auf der BAB 7, am AD Walsrode, hatte sich am Freitagnachmittag ein ca. 13 Kilometer langer Stau bis zurück in die Gemarkung Buchholz gebildet. Hier kam es dann zu einem Auffahrunfall am Stauende in Richtung Hamburg, als eine 26-jährige Fz.-Führerin aus Aurich ihren Pkw Mini verkehrsbedingt bis zum Stillstand abbremsen musste. Der 26-jährige aus Staßfurt stammende Fahrer eines Pkw Audi kam hinter dem Mini ebenfalls zum Stehen. Die nachfolgende 46-jährige Fahrerin eines Ford Kombi aus Berlin erkannte die Situation zu spät und fuhr trotz einer eingeleiteten Notbremsung auf den stehenden Audi auf, der dadurch auf den Mini geschoben wurde. Die drei Fahrzeugführer sowie eine Mitfahrerin wurden dabei leicht verletzt. Rettungskräfte waren im Einsatz. an den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 17000 Euro.

11. A 7; Verkehrsunfall:

Im Bereich Soltau-Ost auf der BAB 7 in Fahrtrichtung Hannover ereignete sich Freitag in den Mittagsstunden ein Auffahrunfall an dem zwei Fahrzeuge beteiligt waren. Als der auf dem linken Fahrstreifen fahrende 56-jährige Fz.-Führer eines Pkw DB Kombi aus Stuttgart aufgrund stockenden Verkehrs abrupt bis zum Stillstand abbremsen musste, fuhr die 20-jährige aus Rendsburg stammende Fahrerin eines Pkw Audi auf das stehende Fahrzeug auf. Der Audi kam dadurch stark unfallbeschädigt mitten auf der Fahrbahn zum Stehen, was zu erheblichen Verkehrsproblemen auf der BAB führte. Es bildete sich ein kilometerlanger Rückstau bis zur AS Schneverdingen. Im Unfallgeschehen wurde eine Insassin in dem Audi leicht verletzt. Rettungskräfte waren im Einsatz. Sachschaden an den Fahrzeugen ca. 18000 Euro

OTS: Polizeiinspektion Heidekreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59460 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59460.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis Einsatzleitstelle Telefon: 05191/9380-215

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!