Demonstrationen, Gesundheit

Zwischen Lübeck und Wangen versammeln sich erneut Gegner der Corona-Politik.

10.01.2022 - 21:34:09

Protest - Demonstrationen gegen Corona-Politik in zahlreichen Städten. Die Polizei ist im Einsatz.

  • Demonstration in Berlin - Foto: Annette Riedl/dpa

    Demonstration gegen die Corona-Politik in Berlin. Foto: Annette Riedl/dpa

  • K?ln - Foto: Federico Gambarini/dpa

    Demonstranten ziehen durch die K?lner Innenstadt. Foto: Federico Gambarini/dpa

  • L?beck - Foto: Christian Charisius/dpa

    Polizisten begleiten eine Demonstration gegen Corona-Einschr?nkungen und Impfpflicht in L?beck. Foto: Christian Charisius/dpa

Demonstration in Berlin - Foto: Annette Riedl/dpaK?ln - Foto: Federico Gambarini/dpaL?beck - Foto: Christian Charisius/dpa

Berlin - In zahlreichen Städten Deutschlands haben Menschen wieder gegen die Corona-Politik demonstriert. In Lübeck zogen am Montagabend mehr als tausend Teilnehmer durch die Stadt, ebenso in Köln.

In Gummersbach rund 50 Kilometer östlich von Köln protestierten etwa 1800 Menschen gegen eine Impfpflicht. In Mecklenburg-Vorpommern sprach die Polizei zunächst von insgesamt etwa 8000 Demonstranten gegen die Corona-Politik in verschiedenen Städten, weitere Versammlungen sollten erst noch beginnen.

In Potsdam hatte die Polizei eine Versammlung von Corona-Kritikern vorab verboten, am Montagabend demonstrierten dennoch Hunderte Menschen in der Innenstadt. Auch in Berlin wurde an mehreren Orten demonstriert, zu größeren Störungen oder Zusammenstößen kam es dabei nach Angaben der Polizei zunächst nicht.

In Koblenz und Mainz berichtete die Polizei ebenfalls von Versammlungen gegen die Corona-Politik. In Fulda in Hessen waren nach Polizeiangaben bis zu 1000 Menschen unangemeldet unterwegs, auch in Wangen im Allgäu versammelten sich etwa 1000 Menschen, in Balingen zwischen Freiburg und Stuttgart Hunderte.

In Sachsen wurde unter anderem in Dresden, Zwickau, Görlitz, Chemnitz und Freiberg gegen die Corona-Politik demonstriert. In Freiberg versammelten sich nach ersten Schätzungen etwa 700 Menschen, die immer wieder der Polizei ausgewichen seien, sagte ein Polizeisprecher. Es sei gesteigertes Gewaltpotential zu merken.

Hier und da formierte sich auch Gegenprotest - so etwa in Leipzig, wo sich etwa 300 Menschen an dem Platz versammelten, den sonst die Maßnahmen-Gegner nutzen.

© dpa-infocom, dpa:220110-99-660420/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Corona-Maßnahmen - Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Corona-Politik. Die meisten protestieren gegen die Vorgaben zum Schutz gegen Corona, andere verteidigen die Maßnahmen. Gefordert ist in erster Linie die Polizei. Wieder gehen am Montagabend etliche Menschen auf die Straße. (Politik, 18.01.2022 - 16:18) weiterlesen...

Demonstrationen - Corona-Proteste: Katz und Maus mit «Spaziergängern». Die Polizei sieht sich provoziert - und oft auch attackiert. Das Für und Wider der Corona-Maßnahmen treibt Tausende Menschen auf die Straßen. (Politik, 18.01.2022 - 05:26) weiterlesen...

Pandemie - Corona-Protest pro und contra: Tausende demonstrieren. Mehrere Tausend Menschen versammelten sich trotzdem. Ein paar Hundert Meter weiter gingen Gegendemonstranten auf die Straße. Auch in anderen Städten gab es Proteste. Eine Demonstration von Impfgegnern war in Hamburg verboten worden. (Politik, 15.01.2022 - 21:10) weiterlesen...

Pandemie - Corona-Protest: Tausende trotz Verbots in Hamburg unterwegs. Mehrere Tausend Menschen versammeln sich trotzdem. Andernorts in der Hansestadt gehen Gegendemonstranten auf die Straße. Eine große Demonstration von Impfgegnern war verboten worden. (Politik, 15.01.2022 - 17:40) weiterlesen...

Pandemie - Demonstration gegen Corona-Leugner und Impfgegner in Hamburg Unter dem Motto «Solidarität und Aufklärung statt Verschwörungsideologien» haben in Hamburg zahlreiche Menschen demonstriert. (Politik, 15.01.2022 - 14:56) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Haldenwang: Bei Protesten neue Szene von Staatsfeinden Was sind das für Menschen, die vielerorts gegen die Corona-Politik protestieren und immer radikaler auftreten? Der Verfassungsschutz ist überzeugt: Mit im Spiel ist eine neue Szene von Extremisten, die den Rechtsstaat grundlegend ablehnt. (Politik, 15.01.2022 - 13:40) weiterlesen...