Parteien, Altmaier

Wirtschaftsminister Peter Altmaier hält die Wahl des neuen CDU-Vorsitzenden nicht für eine Vorentscheidung über die nächste Kanzlerkandidatur.

06.12.2018 - 07:12:33

Altmaier: CDU-Vorsitzwahl keine Vorentscheidung für Kanzlerkandidatur

"Ich hielte es für einen absoluten Fehler, wenn die Partei sofort sagen würde, der oder die neue Parteivorsitzende solle automatisch auch Kanzlerkandidat werden", sagte der CDU-Politiker der "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe). Es sei noch überhaupt nicht klar, wer in zwei Jahren die besten Aussichten habe, 2021 die Wahl für die CDU zu gewinnen.

Er sagte zugleich, in der Partei und weit darüber hinaus gebe es den "klaren Wunsch", dass Angela Merkel ihre Amtszeit als Kanzlerin nicht vor 2021 beende. "Wir müssen endlich dazu kommen, eine ganz normale Agenda abzuarbeiten. Seit eineinhalb Jahren geht es viel zu viel um reine Parteipolitik und personalpolitische Streitigkeiten." Altmaier mahnte, die CDU müsse nach den Kampfkandidaturen von Annegret Kramp-Karrenbauer, Friedrich Merz und Jens Spahn am Freitag beim Parteitag in Hamburg "die Einheit der Union konsequent in den Vordergrund stellen". Ein Grund für den Auftrieb der AfD sei, dass alle anderen Parteien immer wieder den Eindruck erweckt hätten, es ginge ihnen in erster Linie um parteipolitische Belange und nicht um Problemlösungen für das Land in den drängenden außen-, wirtschafts- und sozialpolitischen Fragen. Für ihn wäre es nicht überzeugend, wenn die Verlierer bei der Vorstandswahl schnell in die engere Parteiführung oder ins Kabinett geholt werden würden. "Es wäre ein unglücklicher Eindruck nach außen, wenn das Bild entstünde, es ginge wieder nur um persönliche Erfolge und Misserfolge."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

CDU-Wirtschaftsrat: Parteispitze darf Merz nicht übergehen Der Generalsekretär des CDU-Wirtschaftsrates, Wolfgang Steiger, hat das von Friedrich Merz angebotene Engagement für die Partei begrüßt und davor gewarnt, Merz zu übergehen. (Politik, 19.12.2018 - 09:08) weiterlesen...

Zu Guttenberg stellt Söders Eignung infrage Der CSU-Politiker und frühere Bundeswirtschafts- und Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg hat die Eignung des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder als CSU-Vorsitzender infrage gestellt. (Politik, 19.12.2018 - 06:01) weiterlesen...

Umfrage: Mehrheit will keine Berufung von Merz ins Kabinett Laut einer aktuellen Umfrage will die Mehrheit der Deutschen nicht, dass Friedrich Merz (CDU) zum aktuellen Zeitpunkt in das Bundeskabinett als Bundesminister berufen wird. (Politik, 18.12.2018 - 22:48) weiterlesen...

Kritik an Widmann-Mauz wegen Grußkarte Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung Annette Widmann-Mauz (CDU) hat vor den Feiertagen eine Grußkarte verschickt, ohne dass darauf das Wort "Weihnachten" zu lesen ist. (Politik, 18.12.2018 - 22:03) weiterlesen...

Grüne halten Kritik an CO2-Zielen für unbegründet Der verkehrspolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Stephan Kühn, hält die Kritik an den deutlich strengeren CO2-Grenzwerten für Neuwagen in der EU für unbegründet. (Politik, 18.12.2018 - 17:13) weiterlesen...

Merz bereit für Rückkehr in die Politik Friedrich Merz hat kurz nach seiner knappen Niederlage in der Wahl zum CDU-Vorsitz seine Bereitschaft bekräftigt, gänzlich in die Politik zurückzukehren. (Politik, 18.12.2018 - 16:59) weiterlesen...