Kriminalität, Deutschland

Wiesbaden - Strafverteidiger halten die schnelle Rückführung von Ali B., des Tatverdächtigen im Mordfall Susanna, aus dem Nordirak zurück nach Deutschland für problematisch.

15.06.2018 - 03:16:06

Mordfall Susanna: Kritik an Art der Rückführung von Ali B.. Man wollte einfach einen schnellen Ermittlungserfolg, sagte Verbandspräsident Jürgen Möthrath. Man könne aber nicht sagen: Der Zweck heiligt die Mittel. Das gelte ganz besondere für den Staat. Ein normales Auslieferungsverfahren dauere deutlich länger. Ali B. soll die 14 Jahre alte Susanna aus Mainz vergewaltigt und getötet haben. Der abgelehnte Asylbewerber hatte sich mit seiner Familie in den Irak abgesetzt. Dort wurde er festgenommen und kurz darauf nach Deutschland zurückgeflogen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Fall Khashoggi: Merkel gegen Rüstungsexporte nach Riad. Kanzlerin Angela Merkel sagte mit Blick auf die Tötung des Regimekritikers im Konsulat Saudi-Arabiens in Istanbul, Rüstungsexporte könnten nicht stattfinden, «in dem Zustand, in dem wir im Augenblick sind». Es gebe dringend weiteren Klärungsbedarf. Ähnlich kritisch hatte sich Außenminister Heiko Maas über neue Rüstungsexporte geäußert. Berlin - Die Bundesregierung schließt wegen der Ungereimtheiten um den gewaltsamen Tod des Journalisten Jamal Khashoggi weitere deutsche Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien aktuell aus. (Politik, 22.10.2018 - 04:22) weiterlesen...

Prozess gegen mutmaßlichen Supermarkt-Erpresser geht zu Ende. Heute soll der psychiatrische Sachverständige sein Gutachten über den mutmaßlichen Supermarkt-Erpresser vortragen. Dem Landgericht Ravensburg zufolge wird danach die Beweisaufnahme geschlossen. Es könnte dann noch heute ein Urteil gesprochen werden. Der 54-Jährige hatte laut Anklage vor rund einem Jahr versucht, fast zwölf Millionen Euro von Handelsunternehmen zu erpressen. Er hatte fünf vergiftete Gläser mit Babynahrung in Supermärkten platziert. Ravensburg - Der Prozess um vergiftete Babynahrung am Bodensee geht zu Ende. (Politik, 22.10.2018 - 03:22) weiterlesen...

Dumm gelaufen - Überfall auf Geldtransporter: Räuber machten keine Beute. Aber jetzt wird klar: Es war alles umsonst. Mehrere Verbrecher überfielen einen Geldtransport und lieferten sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. (Politik, 21.10.2018 - 22:42) weiterlesen...

Merkel aktuell gegen Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien. Mit Blick auf die Tötung des regimekritischen Journalisten Jamal Khashoggi im Konsulat Saudi-Arabiens in Istanbul sagte Merkel, Rüstungsexporte könnten in dem Zustand, in dem man sich im Augenblick befinde, nicht stattfinden. Es gebe dringenden weiteren Klärungsbedarf. Ähnlich hatten sich unter anderen auch Außenminister Heiko Maas und SPD-Chefin Andrea Nahles geäußert. Berlin - Weitere deutsche Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien sind nach Ansicht von Kanzlerin Angela Merkel aktuell ausgeschlossen. (Politik, 21.10.2018 - 22:06) weiterlesen...

Mehr Härte, weniger Waffen? Saudi-Politik auf dem Prüfstand. «Nach einem derart unfassbaren Vorgang gehört das Verhältnis zu Saudi-Arabien grundsätzlich auf den Prüfstand», sagte die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles der «Bild am Sonntag». Dazu gehörten auch die Rüstungsexporte. Es müsse spürbare Konsequenzen geben. Außenminister Heiko Maas will vorerst keine weiteren Genehmigungen. Berlin - Nach der von Saudi-Arabien eingestandenen Tötung des regimekritischen Journalisten Jamal Khashoggi wächst der Druck auf die Bundesregierung, mehr Härte gegenüber dem Königreich zu zeigen. (Politik, 21.10.2018 - 17:48) weiterlesen...

Überfall auf Geldtransporter: Räuber machten keine Beute. Einen Teil des Geldes hatten die Räuber schon direkt am Tatort verloren, den Rest ließen sie im abgestellten Fluchtwagen liegen, wie die Polizei mitteilte. Mehrere maskierte und bewaffnete Täter hatten am Freitag nahe dem Alexanderplatz einen Geldtransporter gestoppt und mehrere Geldkisten erbeutet. Auf ihrer Flucht schossen sie auf ein Polizeiauto und bauten mehrere Unfälle. Verletzt wurde niemand. Berlin - Dümmer als die Polizei erlaubt: Bei dem spektakulären Überfall auf einen Geldtransporter in Berlin sind die Täter offensichtlich leer ausgegangen. (Politik, 21.10.2018 - 14:50) weiterlesen...