Kriminalität, Deutschland

Westerburg - Mit einem Lampenständer soll ein Mieter in Rheinland-Pfalz seinen Vermieter erschlagen haben.

13.04.2018 - 16:28:04

Mieter soll mit Lampenständer Vermieter erschlagen haben. Die Staatsanwaltschaft Koblenz ermittelt nach Mitteilung gegen den 67-Jährigen wegen mutmaßlichen Totschlags. Der Deutsche soll am vergangenen Dienstag in Westerburg im Streit seinem Vermieter mit dem Lampenständer gegen Kopf und Oberkörper geschlagen haben. Das Opfer starb noch am Tatort. Die Polizei nahm den 67-Jährigen kurz darauf fest. Er kam in Untersuchungshaft. Motiv und Hintergründe sind laut Staatsanwaltschaft noch unklar. Die Ermittler wollen Zeugen befragen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Erschütternde Familientragödien in Ruhrgebiet und Heidelberg. In einer Wohnung in Mülheim an der Ruhr entdeckte die Polizei die Leichen von zwei Mädchen und einer 36-jährigen Frau. Der Verdacht: Erst tötete die Mutter ihre Töchter und dann sich selbst. Schon gestern waren in Heidelberg ein 63-Jähriger und seine fünf Jahre alte Tochter in einem Haus tot gefunden worden. Erkenntnissen der Polizei zufolge starben sie durch eine Kohlenmonoxid-Vergiftung. Der Fall habe höchstwahrscheinlich familiäre Hintergründe. Mülheim/Heidelberg - Zwei erschütternde Familientragödien in Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg sind heute ans Licht gekommen. (Politik, 17.07.2018 - 21:08) weiterlesen...

Brennender Tanklaster - 3200 Euro Strafe für «Held von Schrobenhausen» Pfaffenhofen an der Ilm - Er steuerte seinen mit 34.000 Litern Benzin und Diesel beladenen, brennenden Sattelzug aus bewohntem Gebiet bei Schrobenhausen in Bayern, um eine Katastrophe zu verhindern. (Politik, 17.07.2018 - 16:58) weiterlesen...

Lastwagenfahrer in Haft - Tramperin getötet: Spanien will Verdächtigen ausliefern. ermordet haben. Jetzt haben die spanischen Behörden einen Schritt getan, damit er in Deutschland vor Gericht gestellt werden kann. Ein Lastwagenfahrer soll die 28 Jahre alte Tramperin Sophia L. (Politik, 16.07.2018 - 17:38) weiterlesen...

«Diesel-Gate» - Akteneinsicht zu Abgasskandal bei VW wohl in dieser Woche. Früher als erwartet dürfen ihre Anwälte Einsicht in die Ermittlungsakten nehmen. Bald könnte es ernst werden für die beschuldigten Manager im VW-Abgasskandal. (Wirtschaft, 16.07.2018 - 17:09) weiterlesen...

Sophia L.: Spanien will Verdächtigen ausliefern. soll nach Deutschland ausgeliefert werden. Laut dem leitenden Oberstaatsanwalt in Bayreuth hat die spanische Justiz ein entsprechendes Auslieferungsersuchen grundsätzlich bewilligt. Wann der Lkw-Fahrer nach Bayern gebracht wird, ist allerdings noch unklar. In Bayern wird dem 41 Jahre alten Mann vorgeworfen, Sophia L. ermordet zu haben. Die 28-Jährige wollte von Leipzig nach Bayern trampen. An der A9 war sie dann in einen Lkw gestiegen, danach verlor sich ihre Spur. Ihre Leiche wurde später in Spanien gefunden. Bayreuth - Der Tatverdächtige im Fall der getöteten Tramperin Sophia L. (Politik, 16.07.2018 - 15:48) weiterlesen...

Früher als erwartet - Akteneinsicht zu Abgasskandal bei VW wohl in dieser Woche. Früher als erwartet dürfen ihre Anwälte Einsicht in die Ermittlungsakten nehmen. Bald könnte es ernst werden für die beschuldigten Manager im VW-Abgasskandal. (Wirtschaft, 16.07.2018 - 13:24) weiterlesen...