Kriminalität, Nordrhein-Westfalen

Wenden - Eine Woche nach dem gewaltsamen Tod eines 16-Jährigen im sauerländischen Wenden haben Angehörige, Freunde und viele Bürger Abschied von dem Schüler genommen.

06.11.2018 - 15:44:06

Abschied von getötetem Schüler in Wenden - große Anteilnahme. Die Trauerfeier wurde aus der Kirche nach außen übertragen, wo weitere mehrere hundert Menschen Anteil nahmen. Auch viele Mitschüler des Opfers kamen. Ein 14-Jähriger Mitschüler hat gestanden, den 16-Jährigen im Streit erwürgt zu haben. Die Leiche war in einem Wald nahe der Schule entdeckt worden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Fall Lügde: Kriminalbeamtenbund attackiert NRW-Regierung. BDK-Chef Sebastian Fiedler sagte dem WDR, seit mehreren Jahren würden seine Kollegen in Lippe darauf hinweisen, dass sie am Limit arbeiten. Gestern wurde bekannt, dass in der Kreispolizeibehörde Lippe mit Sitz in Detmold schon seit Wochen Beweismaterial verschwunden ist. Landesinnenminister Herbert Reul sprach von «Polizeiversagen». Detmold - Im Skandal um verschwundene Beweisstücke nach dem massenhaften Kindesmissbrauch auf einem Campingplatz in Lügde erhebt der Bund Deutscher Kriminalbeamter Vorwürfe gegen die NRW-Landesregierung. (Politik, 22.02.2019 - 15:16) weiterlesen...

Engländer nach Gerangel auf Schalke weiter in Lebensgefahr. Der Gesundheitszustand des 32-Jährigen habe sich noch nicht verbessert, sagte ein Sprecher der Gelsenkirchener Polizei. Der Mann war nach Polizeiangaben bei einem Gerangel mit Schalke-Anhängern am Mittwochabend am Gästefanblock des Stadions von einem Faustschlag getroffen worden und zu Boden gegangen. Bei diesem Sturz habe der Manchester-Fan ein massives Schädel-Hirn-Trauma erlitten. Gelsenkirchen - Ein am Rande des Champions-League-Spiels zwischen Schalke 04 und Manchester City bei einer Auseinandersetzung verletzter englischer Fan schwebt weiter in Lebensgefahr. (Politik, 22.02.2019 - 11:50) weiterlesen...

Verbleib von 155 Datenträgern - Missbrauchsfall: Suche nach verschwundenen Beweisstücken. Jetzt sind auch noch Beweisstücke verschwunden. Ein Sonderermittler soll sie aufspüren. Der Fall des jahrelangen und vielfachen Missbrauchs von Kindern auf einem Campingplatz in Lügde erschüttert. (Politik, 22.02.2019 - 10:58) weiterlesen...

Verschwundene Beweisstücke im Missbrauchsfall Lügde. Auf der Tagesordnung steht bereits seit längerem ein Antrag der Regierungsfraktionen von CDU und FDP, wie der Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Missbrauch verbessert werden kann. Die SPD-Opposition sieht im Lügder Ermittlungsskandal nun bereits genug Stoff für einen weiteren parlamentarischen Untersuchungsausschuss. Düsseldorf - Der Skandal um verschwundene Beweisstücke zum Kindesmissbrauch in Lügde dürfte an diesem Freitag auch im Landtag in Düsseldorf zur Sprache kommen. (Politik, 22.02.2019 - 08:02) weiterlesen...

Polizeiskandal - Missbrauchsfall: Suche nach verschwundenen Beweisstücken. Jetzt sind auch noch Beweisstücke verschwunden. Ein Sonderermittler soll sie aufspüren. Der Fall des jahrelangen und vielfachen Missbrauchs von Kindern auf einem Campingplatz in Lügde erschüttert. (Politik, 22.02.2019 - 07:30) weiterlesen...

Im Missbrauchsfall Lügde Sonderermittler. Mit Unterstützung durch LKA-Mitarbeiter soll er den Verbleib von 155 Datenträger klären, die in der Kreispolizeibehörde Lippe mit Sitz in Detmold verschwunden sind. Innenminister Herbert Reul sprach von «Polizeiversagen» und «Debakel». Der Bund Deutscher Kriminalbeamter stufte das Verschwinden von Beweisstücken als eine «Katastrophe» für das Ansehen der Polizei ein. Der Skandal dürfe an diesem Freitag auch im Landtag in Düsseldorf zur Sprache kommen. Düsseldorf - Im Skandal um verschwundene Beweisstücke zum Kindesmissbrauchs in Lügde ist ein Sonderermittler im Einsatz. (Politik, 22.02.2019 - 04:34) weiterlesen...