Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Krankheiten, Gesundheit

Weltweit suchen Forscher nach einer Corona-Impfstoff.

12.07.2020 - 13:24:07

Covid-19-Patienten untersucht - Sinkende Antikörperzahl dämpft Hoffnung auf Impfstoff. Die Hoffnungen sind groß. Doch Bluttests der ersten Corona-Patienten aus Deutschland zeigen nun, dass die Konzentration von Antikörpern schnell abnimmt.

München - Neue Untersuchungen von genesenen Covid-19-Patienten dämpfen die Hoffnung auf eine lang anhaltende Immunität und damit auch auf eine lange Wirksamkeit einer möglichen Impfung.

Bluttests der ersten Corona-Patienten in Deutschland, die Ende Januar in der München Klinik Schwabing behandelt wurden, zeigten ein deutliches Absinken der Anzahl von sogenannten neutralisierenden Antikörpern im Blut, berichtete Clemens Wendtner, Chefarzt der dortigen Klinik für Infektiologie.

«Bei vier der neun Patienten sehen wir sinkende neutralisierende Antikörper in einem sehr speziellen Test, der nur in einem Hochsicherheitslabor erfolgen kann», sagte Wendtner. «Inwieweit dies Auswirkungen für die Langzeitimmunität und die Impfstrategien hat, ist derzeit noch spekulativ, muss aber im weiteren Verlauf kritisch beobachtet werden.» Es deute aber darauf hin, dass nach durchgemachter Krankheit eine Neuansteckung möglich sei.

Dies müsse weiter beobachtet werden, sagte Wendtner. Für die Langzeitimmunität sei neben der sogenannten B-Zell-assoziierten über Antikörper gemessenen Immunität auch die sogenannte T-Zell-Immunität relevant. Wenn Patienten neutralisierende Antikörper verlören, könne diese eventuell einen Schutz geben. T-Lymphozyten können virusinfizierte Zellen gezielt abtöten, wenn sie zuvor ihren Gegner einmal kennen gelernt haben.

Wendtners Erkenntnisse reihen sich ein in Erfahrungen anderer Wissenschaftler und Studienergebnisse. Chinesische Forscher berichteten im Fachblatt «Nature Medicine», dass die Antikörper nach zwei Monaten vor allem bei Patienten mit symptomfreiem Verlauf stark zurückgingen, aber auch bei tatsächlich erkrankten Patienten fielen die Werte deutlich. Patienten mit wenig Symptomen hatten zudem weniger Antikörper und somit eine schwächere Immunantwort entwickelt.

© dpa-infocom, dpa:200712-99-761163/3

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Lockdown hat psychische Folgen - Zweite Studie zeigt: Kaum Infektionen in Sachsens Schulen. Die Regierung sieht sich in ihren Entscheidungen bestätigt. Eine weitere Studie zur Häufigkeit von Corona-Infektionen an sächsischen Schulen bestätigt die im Testzeitraum geringe Gefahr. (Politik, 03.08.2020 - 17:48) weiterlesen...

Gemeinsam mit Bundespolizei - Bahn will Maskenpflicht auch mit Zug-Verweisen durchsetzen. Muss eine härtere Gangart her, um Corona-Vorgaben in Zügen zu garantieren? Bahn und Bund machen eine deutliche Ansage. Wenn andere ohne Mund-Nasen-Bedeckung im ICE sitzen, besorgt das viele Mitreisende. (Politik, 03.08.2020 - 17:44) weiterlesen...

Gesundheitsminister Spahn - Testpflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten diese Woche. Sie können sich nun generell auf Corona testen lassen - für einige gelten aber strengere Regeln. In den ersten Bundesländern enden demnächst die Schulferien - und Reisende kommen aus aller Welt heim. (Wirtschaft, 03.08.2020 - 16:37) weiterlesen...

Faktencheck - Mehr als eine Million auf Demo gegen die Corona-Maßnahmen?. Auf der Demonstration und in den sozialen Netzwerken wurde von 1,3 Millionen Menschen gesprochen. Laut Polizei haben 20.000 Menschen in Berlin gegen die Corona-Beschränkungen protestiert. (Politik, 03.08.2020 - 16:34) weiterlesen...

Corona-Ausbrüche - Kreuzfahrt-Branche kämpft mit Neustart. Doch der weltweite Lockdown zur Bekämpfung der Corona-Pandemie brachte das Geschäft zum Erliegen. Der Neustart erweist sich als schwierig. Das Wachstum der Kreuzfahrt-Branche schien zeitweise grenzenlos. (Wirtschaft, 03.08.2020 - 16:22) weiterlesen...

Gemeinsam mit Bundespolizei - Bahn will Einhaltung der Maskenpflicht sicherstellen. Der Konzern will konsequenter durchgreifen, auch mithilfe der Polizei. Es kann ärgerlich für die Mitreisenden sein, wenn ein Bahn-Fahrgast keine Maske trägt. (Politik, 03.08.2020 - 16:14) weiterlesen...