Bundesregierung, Deutschland

Weißes Haus bestätigt Treffen Merkels mit Trump

05.04.2018 - 20:44:05

Weißes Haus bestätigt Treffen Merkels mit Trump. Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel wird in nächster Zeit US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus treffen. Das bestätigte ein Sprecher Trumps am Rande eines Besuchs des Präsidenten in West Virginia. An den Details des Treffens werde noch gearbeitet. Nach «Bild»-Angaben ist der Besuch für den 27. April geplant. In der Regel gebe das einladende Land den Besuch eines Regierungschefs bekannt, schrieb «bild.de». Auch beim Treffen der Kanzlerin mit Trump im vergangenen Jahr in Washington habe die amerikanische Seite erst kurz zuvor endgültig zugesagt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Ziel ist «Tarifgebundenheit» - Merkel im Altenheim: Pflegeberuf durch gute Löhne stärken. Nun besucht sie einen solchen Alltagshelden und betont: Dem Personalmangel muss mit besseren Löhne für alle Pflegenden begegnet werden. In ihrer letzten Videobotschaft nannte die Kanzlerin Pflegende «Helden des Alltags». (Politik, 16.07.2018 - 19:08) weiterlesen...

Einlösen von Versprechen - Merkel besucht Altenpfleger nach Zusage in Wahlkampfshow. In der Sendung "Klartext, Frau Merkel" hatte der Pfleger Ferdi Cebi die Kanzlerin eingeladen, sich ein Bild von seinem Job zu machen. Im Terminkalender der Bundeskanzlerin steht heute unter anderem auch ein Besuch eines Altenpflegers in Paderborn an. (Politik, 16.07.2018 - 17:33) weiterlesen...

Pflegebranche - Regierung will Tarifbindung für Pflegeberufe durchsetzen. Und das Problem wird sich noch verschärfen. Aber wieso sollte jemanden diesen Beruf ergreifen, der oft nicht ordentlich bezahlt wird? Der Bundesgesundheitsminister weiß, was sich ändern muss. Schon jetzt werden in Deutschland Pflegekräfte händeringend gesucht. (Politik, 16.07.2018 - 16:13) weiterlesen...

Steuergelder für «Masterplan» der CSU? Schäuble lässt prüfen. Berlin - Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble lässt prüfen, ob Bundesinnenminister und CSU-Chef Horst Seehofer für seinen «Masterplan» zur Asylpolitik unzulässig Ressourcen seines Ministeriums genutzt hat. Die Fraktion der Grünen hatte Schäuble gebeten zu überprüfen, inwiefern Seehofer «in seiner Tätigkeit als Parteivorsitzender» auf Mittel des Ministeriums zurückgegriffen habe. Auf dem Titelblatt einer Fassung des sogenannten Masterplans vom 22. Juni, die Seehofer im CSU-Vorstand verteilt hatte, stand sein Name mit dem Zusatz «Vorsitzender der Christlich-Sozialen Union». Steuergelder für «Masterplan» der CSU? Schäuble lässt prüfen (Politik, 16.07.2018 - 11:46) weiterlesen...

Regierung will Tarifbindung für Pflegeberufe durchsetzen. Ziel sei «Tarifgebundenheit in allen Einrichtungen», sagte der CDU-Politiker im ZDF-«Morgenmagazin». «80 Prozent der Altenpflege-Einrichtungen sind nicht tarifgebunden. Und das wollen wir ändern, indem wir regelhaft zu einer Tarifbezahlung kommen.» Das sei rechtlich schwierig, räumte Spahn ein. Berlin - Um den Pflegeberuf attraktiver zu machen, muss es aus Sicht von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn für die Beschäftigten künftig Tarifverträge geben. (Politik, 16.07.2018 - 09:46) weiterlesen...

Merkel besucht Altenpfleger nach Zusage in Wahlkampfshow. In einer Fernsehsendung hatte die CDU-Chefin dem 36-jährigen Fachpfleger Ferdi Cebi auf dessen Einladung hin zugesagt, ihn einmal bei seiner Tätigkeit zu begleiten. In der ZDF-Show «Klartext, Frau Merkel», in der Bürger ihre Fragen an die Politikerin richten konnten, hatte Cebi Personalnot und mangelnde Bezahlung in der Pflege kritisiert. Der 36-Jährige ist seit dem Zivildienst im Altenheim St. Johannisstift in Paderborn tätig. Paderborn - Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht heute einen Altenpfleger in Paderborn und löst damit ein Versprechen aus dem Wahlkampf ein. (Politik, 16.07.2018 - 06:14) weiterlesen...