Regierung, Justiz

Washington - US-Sonderermittler Robert Mueller treibt seine Untersuchungen in der Russland-Affäre voran.

04.04.2018 - 05:48:05

Mueller treibt Untersuchungen in Russland-Affäre voran. Während mit dem niederländischen Juristen Alex van der Zwaan erstmals eine Person verurteilt wurde, ist auch US-Präsident Donald Trump weiter im Fokus. Er sei im Moment kein «kriminelles Ziel», gegen ihn werde aber weiter ermittelt, berichtete die «Washington Post». Derweil verhängte ein Bundesgericht gegen van der Zwaan eine Strafe von 30 Tagen Haft und 20 000 Dollar. Der Niederländer soll bewusst falsche Angaben zu Gesprächen mit Trump-Berater Rick Gates gemacht haben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Besetzung im Eiltempo - Polens Präsident ernennt trotz EU-Streits zehn neue Richter. Das hält Präsident Andrzej Duda nicht davon ab, zahlreiche neue Richter zu ernennen und missliebige Juristen durch umstrittene Zwangspensionierungen loszuwerden. Es drohen EU-Sanktionen wegen des Umbaus der polnischen Justiz. (Politik, 20.09.2018 - 16:04) weiterlesen...

Brett Kavanaugh - Trump verteidigt Supreme-Court-Kandidaten gegen Vorwürfe. Kavanaugh sei ein herausragender Richter und ein untadeliger Mensch, sagte Trump in Washington. Washington - US-Präsident Donald Trump hat seinen Wunschkandidaten für den Supreme Court, Brett Kavanaugh, gegen Vorwürfe sexueller Belästigung verteidigt. (Politik, 17.09.2018 - 22:56) weiterlesen...

Belästigungs-Vorwürfe: Trump verteidigt Kavanaugh. Kavanaugh sei ein herausragender Richter und ein untadeliger Mensch. Auch das FBI habe seinen Werdegang mehrfach durchleuchtet. Er sei sicher, dass es wie geplant zu Kavanaughs Bestätigung für den obersten Gerichtshof der USA kommen werde. Eine Professorin aus Kalifornien behauptet, Kavanaugh habe sie nach einer Schülerparty Anfang der 1980er-Jahre sexuell belästigt. Kavanaugh bestreitet die Vorwürfe energisch. Washington - US-Präsident Donald Trump hat seinen Wunschkandidaten für den Supreme Court, Brett Kavanaugh, gegen Vorwürfe sexueller Belästigung verteidigt. (Politik, 17.09.2018 - 22:48) weiterlesen...

Ermittlungen in Washington - Trumps Ex-Wahlkampfmanager Manafort kooperiert mit Justiz. Donald Trump ließ schnell verbreiten, sein früherer Wahlkampfchef habe mit ihm nichts zu tun. Singt er oder singt er nicht? Und wenn ja, welche Melodie? Die Bereitschaft Paul Manaforts, mit der Justiz zusammenzuarbeiten, dürfte im Weißen Haus Unruhe stiften. (Politik, 14.09.2018 - 19:16) weiterlesen...