Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Konflikte, USA

Washington - US-Präsident Donald Trump hat die gezielte Tötung des iranischen Top-Generals Ghassem Soleimani erneut verteidigt.

10.01.2020 - 02:40:05

Trump: Getöteter Top-General hatte US-Botschaften im Visier. «Soleimani hat aktiv neue Angriffe geplant und hatte sehr ernsthaft unsere Botschaften im Blick und nicht nur die Botschaft in Bagdad. Aber wir haben ihn gestoppt», sagte Trump bei einem Wahlkampfauftritt im Bundesstaat Ohio. Trump ging mit seinen Äußerungen über die bisherige Darstellung der US-Regierung der Beweggründe für den Angriff auf Soleimani hinaus.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Palästinenser drohen - Trumps Nahost-Plan: «Deal» oder «Betrug» des Jahrhunderts?. Das könnte sich in Trumps Nahost-Plan widerspiegeln, den er nun vorstellen will. Die Palästinenser kündigen schon davor einen «Tag des Zorns» an. Für Israels Ministerpräsidenten Netanjahu ist US-Präsident Trump der beste Freund, den Israel je im Weißen Haus hatte. (Politik, 28.01.2020 - 12:10) weiterlesen...

Trump stellt Nahost-Plan mit Netanjahu im Weißen Haus vor. Geplant ist die Präsentation mit dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu im Weißen Haus. Die Palästinenserführung hat den Plan bereits als Verstoß gegen UN-Resolutionen und geltendes Völkerrecht zurückgewiesen. Nach israelischen Medienberichten sieht Trumps Vorhaben unter anderem die Annektierung israelischer Siedlungen im Westjordanland sowie des Jordantals vor - dies würde bedeuten, dass Israel große Teile des Westjordanlands seinem Staatsgebiet einverleibt. Washington - US-Präsident Donald Trump will seinen seit langem erwarteten Nahost-Plan heute vorstellen. (Politik, 28.01.2020 - 09:52) weiterlesen...

Auftritt mit Netanjahu - Trump stellt Nahost-Plan vor. Israels Ministerpräsident Netanjahu spricht vom «Deal des Jahrhunderts». Die Palästinenserführung sieht das ganz anders. Seit Monaten wird auf den Nahost-Plan von US-Präsident Donald Trump gewartet, nun soll er vorgestellt werden. (Politik, 28.01.2020 - 06:38) weiterlesen...

US-Präsident Trump stellt Nahost-Plan vor. Das kündigte Trump im Weißen Haus an. Man werde sehen, ob sich der Plan durchsetze, sagte der US-Präsident. Die Palästinenserführung hat den Plan bereits als Verstoß gegen geltendes Völkerrecht zurückgewiesen. Laut israelischen Medienberichten sieht Trumps Plan unter anderem die Annektierung israelischer Siedlungen im Westjordanland vor. Andere Gebiete sollen demnach an die Palästinenser gehen. Washington - US-Präsident Donald Trump will seinen lange erwarteten Nahost-Plan heute vorstellen. (Politik, 28.01.2020 - 01:50) weiterlesen...

Afghanistan: US-Militärjet abgestürzt. Die Ursache für den Absturz der Maschine werde ermittelt, es gebe allerdings keine Hinweise darauf, dass der Absturz durch «gegnerisches Feuer» verursacht wurde, erklärte ein Sprecher der US-Streitkräfte in Afghanistan. Über den Verbleib der Crew wurde zunächst nichts bekannt. Mehrere Stunden nach dem Absturz in der Provinz Gasni hatten die militant-islamistischen Taliban angegeben, sie hätten das Flugzeug abgeschossen. Washington - Bei dem abgestürzten Flugzeug in Afghanistan handelt es sich um ein US-Militärflugzeug. (Politik, 27.01.2020 - 20:50) weiterlesen...

Keine Hinweise auf Abschuss - US-Militärjet in Afghanistan abgestürzt. Die Taliban wollen die Maschine abgeschossen haben. Die Streitkräfte weisen die Darstellung zurück. Erst ist von einer Passagiermaschine die Rede, mehrere Stunden später ist klar: In Afghanistan ist ein Flugzeug des US-Militärs abgestürzt. (Politik, 27.01.2020 - 20:34) weiterlesen...