Regierung, Konflikte

Washington - Nach dem mutmaßlichen Giftgasangriff hat sich die Krise um den Bürgerkrieg in Syrien zugespitzt.

11.04.2018 - 04:54:05

Nach mutmaßlichem Giftgasangriff: Eskaliert Syrien-Krise?. US-Präsident Donald Trump befeuerte Spekulationen über einen baldigen Militärschlag der USA und sagte überraschend eine geplante Reise nach Südamerika ab. Die syrische Armee und ihre Verbündeten im Land wurden in volle Alarmbereitschaft versetzt. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron sagte, Angriffe auf «chemische Kapazitäten» in Syrien seien möglich. Frankreich tausche sich mit Partnern aus, vor allem mit den USA und mit Großbritannien.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Ausnahmezustand in der Türkei beendet. Er wurde nicht verlängert und lief deshalb in der Nacht zum Donnerstag (1.00 Uhr Ortszeit/00.00 Uhr MESZ) aus. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hatte den Notstand nach dem Putschversuch im Juli 2016 ausgerufen und danach sieben Mal um jeweils drei Monate verlängern lassen. Ankara - Der vor zwei Jahren in der Türkei verhängte Ausnahmezustand ist beendet. (Politik, 19.07.2018 - 00:02) weiterlesen...

Tadel. Staatlichen Medien zufolge, habe Kim Beamte wegen eines verzögerten Bauprojekts scharf getadelt. Dieses von der nordkoreanischen Regierung zur Verfügung gestellte Foto zeigt Machthaber Kim Jong Un (l.) während des Besuchs einer Baustelle. (Media, 17.07.2018 - 12:56) weiterlesen...

Erdogan treibt mit sieben Dekreten Staatsumbau voran. Im Amtsblatt wurden gleich sieben neue Erlasse veröffentlicht, die Aufgaben von Staatsinstitutionen neu regeln. Unter anderem unterstellte Erdogan den Generalstab dem Verteidigungsminister, wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu berichtete. Erdogan war am Montag als Präsident vereidigt worden. Danach hatte er drei Dekrete erlassen, mit denen er sich unter anderem mehr Einfluss auf die Streitkräfte sicherte. Istanbul - Mit neuen Dekreten hat der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan den Staatsumbau nach seinen Vorstellungen weiter vorangetrieben. (Politik, 15.07.2018 - 11:26) weiterlesen...

Nach Festnahme am Flughafen - Pakistans Ex-Premier will Berufung gegen Haftstrafe einlegen Islamabad ? Nach seiner Festnahme am Flughafen der ostpakistanischen Großstadt Lahore will Pakistans Ex-Premier Nawaz Sharif Berufung gegen eine zehnjährige Haftstrafe einlegen. (Politik, 14.07.2018 - 15:20) weiterlesen...