Konflikte, International

Washington - Für das nächste Treffen zwischen Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un und Donald Trump sind dem US-Präsidenten zufolge drei unterschiedliche Gipfelorte im Gespräch.

02.12.2018 - 07:44:06

Trump: Drei Orte für nächstes Treffen mit Kim im Gespräch. Noch sei aber offen, wo die für Januar oder Februar 2019 anvisierte Zusammenkunft stattfinden werde, sagte Trump auf dem Rückflug vom G20-Gipfel an Bord seiner Regierungsmaschine Air Force One.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Caracas verurteilt «Wirtschaftskrieg» der USA. Die Ankündigung von US-Außenminister Mike Pompeo zu möglichen Klagen wegen Enteignungen in Kuba sei ein als «legales Instrument» verkleideter Rechtsbruch, heißt es in einer Mitteilung, die bei Twitter veröffentlicht wurde. Die US-Entscheidung verletze sowohl internationales Recht als auch die Charta der Vereinten Nationen. Caracas - Die venezolanische Regierung hat die jüngsten Maßnahmen der USA gegen Kuba, Nicaragua und Venezuela als «Wirtschaftskrieg» verurteilt. (Politik, 19.04.2019 - 13:50) weiterlesen...

Bewaffnete erschießen 14 Buspassagiere in Südwestpakistan. Sie seien in einem Bus von mehr als zwölf bewaffneten Männern in Militäruniform in der Region Makran überfallen worden, sagte der Polizeichef der Provinz Baluchistan. Die Bewaffneten hätten erst die Dokumente der Buspassagiere überprüft, bevor sie sie erschossen hätten, heißt es von der Polizei. Zwei Menschen konnten sich verletzt retten. Islamabad - Unbekannte haben im Südwesten Pakistans mindestens 14 Menschen getötet. (Politik, 18.04.2019 - 12:56) weiterlesen...

USA erhöhen Druck auf Kuba, Venezuela und Nicaragua. Das Weiße Haus kündigte Einschränkungen bei Reisen und bei Geldüberweisungen nach Kuba an. Damit dreht die Regierung von US-Präsident Donald Trump die Lockerungspolitik von dessen Vorgänger Barack Obama weiter zurück. Das US-Finanzministerium verhängte zugleich Sanktionen gegen die Zentralbank Venezuelas und gegen eine Bank in Nicaragua, die Banco Corporativo. Auch der Sohn des nicaraguanischen Präsidenten Daniel Ortega, Laureano Ortega Murillo, wurde mit Sanktionen belegt. Washington - Die USA erhöhen den Druck auf die Regierungen in Kuba, Venezuela und Nicaragua. (Politik, 17.04.2019 - 22:06) weiterlesen...

USA: Terror-Einstufung iranischer Revolutionsgarden gilt nun. US-Außenminister Mike Pompeo hatte den beispiellosen Schritt vor einer Woche angekündigt. Jetzt wurde die Maßnahme formal wirksam. Die Revolutionsgarden sind die Eliteeinheit der Streitkräfte im Iran und weitaus wichtiger als die klassische Armee. Es ist das erste Mal, dass die USA eine militärische Einheit eines anderen Staates als Terrororganisation einstufen. Washington - Die US-Regierung hat die iranischen Revolutionsgarden nun offiziell als ausländische Terrororganisation eingestuft. (Politik, 15.04.2019 - 17:02) weiterlesen...

US-Außenminister in Kolumbien - Pompeo appeliert an Maduro: «Öffnen Sie die Brücke». Nach einer Tour durch Südamerika macht sich der US-Chefdiplomat an der Grenze zu Venezuela selbst ein Bild von der Lage - und trifft Geraldine. Der Machtkampf in Caracas zieht sich in die Länge, da will Washington wenigstens die Verbündeten in der Region auf Linie halten. (Politik, 15.04.2019 - 06:52) weiterlesen...

Terror-Einstufung iranischer Revolutionsgarden durch USA. US-Außenminister Mike Pompeo hatte den beispiellosen Schritt bereits vor einer Woche angekündigt. Wirksam wird er aber erst im Laufe des heutigen Tages. Die Revolutionsgarden sind die Eliteeinheit der Streitkräfte im Iran und weitaus wichtiger als die klassische Armee. Es ist das erste Mal, dass die USA eine militärische Einheit eines anderen Staates als Terrororganisation einstufen. Washington - Die US-Regierung will heute die iranischen Revolutionsgarden offiziell als ausländische Terrororganisation einstufen. (Politik, 15.04.2019 - 06:14) weiterlesen...