Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Welthandel, USA

Washington - Fast zwei Jahre nach Beginn des Handelskriegs haben die USA und China ein erstes Abkommen besiegelt.

15.01.2020 - 19:20:07

China und USA besiegeln erstes Handelsabkommen. US-Präsident Donald Trump und Chinas Vizepremier Liu He unterschrieben das inhaltlich auf bestimmte Themen begrenzte Teilabkommen im Weißen Haus. Die US-Regierung betrachtet den Vertrag als die erste Phase eines umfassenden Handelsabkommens. China verpflichtet sich, seine Importe aus den USA zu erhöhen und Probleme beim Schutz von geistigem Eigentum zu lösen. Im Gegenzug verzichteten die USA bereits im Dezember auf die Verhängung angedrohter neuer Strafzölle.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

EU will «in einigen Wochen» Handelsabkommen mit USA. Es sei gut, einen Verhandlungsprozess mit den USA zu haben, sagte von der Leyen in Davos der dpa mit Blick auf ihr Gespräch mit US-Präsident Donald Trump. «Wir wollen in einigen Wochen gemeinsam ein Abkommen haben, das diese Themen abschließt». Wie umfassend dieser Vertrag sein wird, sagte von der Leyen nicht. Davos - EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat sich zuversichtlich gezeigt, bald ein Handelsabkommen mit den USA abzuschließen und damit Strafzölle auf US-Importe europäischer Autobauer zu verhindern. (Politik, 22.01.2020 - 15:22) weiterlesen...

Trump: EU muss sich bei Handelsabkommen bewegen. «Sie müssen sich jetzt beeilen», sagte Trump in Davos. Die EU sei ein deutlich schwierigerer Verhandlungspartner als China. Die USA hätten 150 Milliarden US-Dollar im Handel mit der EU verloren, behauptete Trump. Er verlangte, die EU müssten die USA fair behandeln. Es gebe zwar keinen Zeitplan für ein Ende der Verhandlungen, er habe aber ein Datum im Kopf - dies sei nicht mehr weit entfernt. Davos - US-Präsident Donald Trump hat die EU zu mehr Tempo bei den Verhandlungen über ein Handelsabkommen aufgefordert. (Politik, 22.01.2020 - 13:46) weiterlesen...

Trump droht weiter mitStrafzöllen auf EU-Autoimporte. Falls sich die EU und die USA nicht auf ein Handelsabkommen verständigen könnten, würden solche Importgebühren «sehr ernsthaft« geprüft, sagte Trump am Rande der Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums in Davos. «Wir gehen davon aus, dass wir mit Europa einen Deal machen können«, sagte Trump. Kurz zuvor hatte sich Trump in Davos mit EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen besprochen. Davos - US-Präsident Donald Trump hat der Europäischen Union erneut mit der Einführung von Strafzöllen auf Autoimporte gedroht. (Politik, 21.01.2020 - 19:08) weiterlesen...

Google, Facebook und Co - Macron und Trump streben Abmachung zu Digitalsteuer an. Nach einer Eskalation im Herbst stehen die Zeichen nun wieder auf Entspannung. Wie besteuert man global agierende Digitalkonzerne? Der Streit darüber hat erhebliche Sprengkraft im Verhältnis zwischen Europa und den USA. (Wissenschaft, 21.01.2020 - 17:52) weiterlesen...

«Exzellente Diskussion» - Macron und Trump streben Abmachung zu Digitalsteuer an. Nach einer Eskalation im Herbst stehen die Zeichen nun wieder auf Entspannung. Wie besteuert man global agierende Digitalkonzerne? Der Streit darüber hat erhebliche Sprengkraft im Verhältnis zwischen Europa und den USA. (Wissenschaft, 21.01.2020 - 17:50) weiterlesen...

Trump gegen Greta in Davos: Das Rededuell um den Klimaschutz. «Wir müssen die ewigen Propheten des Untergangs und die Vorhersagen einer Apokalypse ablehnen», sagte Trump bei der Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums. Dies sei keine Zeit für Pessimismus, dies sei eine Zeit für Optimismus. Thunberg und andere Aktivisten mahnten dagegen sofortiges Handeln an. «Unser Haus brennt noch immer. Eure Untätigkeit heizt die Flammen stündlich an», rief Thunberg den Teilnehmern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu. Davos - US-Präsident Donald Trump und Klimaaktivistin Greta Thunberg haben sich in Davos ein Fernduell um den Klimaschutz geliefert. (Politik, 21.01.2020 - 16:20) weiterlesen...