Konflikte, Nordkorea

Washington - Die USA sind bereit, direkte Gespräche mit Nordkorea zu führen.

12.02.2018 - 06:50:05

Pence: USA offen für Gespräche mit Nordkorea. Das sagte US-Vizepräsident Mike Pence der «Washington Post» auf dem Rückflug von den Olympischen Winterspielen in Südkorea. Pence machte klar, dass die USA weiterhin über Sanktionen maximalen Druck auf Nordkorea ausüben würden. Wenn das Regime in Pjöngjang aber Gespräche führen wolle, sei man dafür offen. Die Aussagen sind eine Abweichung von der bisherigen US-Politik, die Gespräche immer erst für den Fall in Aussicht gestellt hatte, wenn Nordkorea bereits Zugeständnisse gemacht hat.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Atomare Abrüstung - Verwirrspiel um den Gipfel Trumps mit Kim in Singapur. Zuletzt scheint ein Treffen wahrscheinlicher geworden zu sein. Findet der Gipfel statt, oder doch nicht? Donald Trump und Kim Jong Un ziehen in ihren Verhandlungen alle Register. (Politik, 27.05.2018 - 20:26) weiterlesen...

Nach Treffen in Panmunjom - Seoul: Kim Jong Un weiter zu Gipfel mit Trump bereit. Kim Jong Un verspricht dem südkoreanischen Präsidenten, praktische Schritte dafür zu unternehmen. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich US-Präsident Trump und der nordkoreanischen Machthaber doch schon bald treffen, wird größer. (Politik, 27.05.2018 - 08:02) weiterlesen...

Trump strebt weiter Treffen mit Kim am 12. Juni an. Washington - US-Präsident Donald Trump geht weiter von einem Gipfeltreffen mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un am 12. Juni in Singapur aus. «Es geht sehr gut voran. Wir blicken auf den 12. Juni in Singapur. Das hat sich nicht geändert», sagte Trump im Weißen Haus in Washington. Es gebe eine Menge guten Willens. Man könne bei der atomaren Abrüstung auf der koreanischen Halbinsel erfolgreich sein. Erst am Donnerstag hatte Trump das geplante Treffen in Singapur abgesagt. Trump strebt weiter Treffen mit Kim am 12. Juni an (Politik, 27.05.2018 - 04:28) weiterlesen...

Seoul: Kim weiter zu Gipfeltreffen mit Trump bereit. Auch habe Kim betont, weiter zum Abbau des nordkoreanischen Atomprogramms bereit zu sein, sagte Südkoreas Präsident Moon Jae In in Seoul. Kim wolle mit ihm zusammenarbeiten, damit ein Gipfel zwischen Nordkorea und den USA erfolgreich sein werde. Am Samstag hatten sich Kim und Moon zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen im Grenzort Panmunjom getroffen. Seoul - Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat nach Angaben Südkoreas seinen Willen zu einem Gipfeltreffen mit US-Präsident Donald Trump bekräftigt. (Politik, 27.05.2018 - 03:42) weiterlesen...

Trumps Team reist zur Gipfelvorbereitung nach Singapur. Washington - Die USA senden trotz eigener Absage eine Delegation zur Vorbereitung eines Gipfeltreffens zwischen Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un nach Singapur. Das teilte die Sprecherin des Weißen Hauses, Sarah Sanders, mit. Am Freitag hatte Trump erklärt, er halte einen Gipfel mit Kim weiter für möglich. Wenn er stattfinde, dann sei der Termin am 12. Juni in Singapur der wahrscheinlichste. Erst am Donnerstag hatte er das als historisch eingestufte Treffen in einem Brief mit Kim abgesagt. Trumps Team reist zur Gipfelvorbereitung nach Singapur (Politik, 26.05.2018 - 23:30) weiterlesen...

Putin und Abe mahnen zur Zurückhaltung im Korea-Konflikt. Es dürfe keine neue Konfrontation geben, sagte der russische Präsident Wladimir Putin bei einem Treffen mit dem japanischen Regierungschef Shinzo Abe in Moskau. In der Region müsse eine Atmosphäre des Friedens gewahrt werden, sagte Putin der Agentur Tass zufolge. Russland hat gute diplomatische Kontakte zu Nordkorea. Japan fühlt sich vom nordkoreanischen Atomwaffenprogramm bedroht. Abe forderte Nordkorea zu einer vollständigen und nachprüfbaren Denuklearisierung auf. Moskau - Russland und Japan haben zu Zurückhaltung im Konflikt zwischen Nord- und Südkorea gemahnt. (Politik, 26.05.2018 - 20:42) weiterlesen...