Konflikte, Nordkorea

Washington - Die USA haben einen Tag nach Nordkoreas Test einer ballistischen Interkontinentalrakete «härtere Maßnahmen» gegen Pjöngjang angekündigt.

05.07.2017 - 02:46:05

USA kündigen nach Nordkoreas Raketentest härtere Sanktionen an. Als Warnung an Machthaber Kim Jong-Un hielten das amerikanische und südkoreanische Militär außerdem eine gemeinsame Raketenübung ab. Für heute hat die US-Regierung eine Dringlichkeitssitzung im UN-Sicherheitsrat beantragt. Wie zuvor US-Präsident Donald Trump auf Twitter verurteilte auch Außenminister Rex Tillerson in einer schriftlichen Mitteilung den Raketentest scharf.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Lichtgestalten In der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang erhellen angeleuchtete Porträts der ehemaligen Machthaber Kim Il Sung und Kim Jong Il die Nacht. (Media, 19.06.2018 - 10:30) weiterlesen...

USA stoppen Planungen für gemeinsames Manöver mit Südkorea. Das teilte das Pentagon am Abend mit. Auch das südkoreanische Verteidigungsministerium bestätigte die Entscheidung, wie die Nachrichtenagentur Yonhap berichtet. Eine Pentagon-Sprecherin erklärte, die Planungen für das Manöver mit dem Namen «Ulchi Freedom Guardian» seien suspendiert worden. Man sei noch dabei, weitere Schritte zu koordinieren. Über spätere Militärübungen sei noch nicht entschieden worden. Washington - Die USA haben alle Planungen für ein größeres gemeinsames Militärmanöver mit Südkorea im August gestoppt. (Politik, 19.06.2018 - 01:02) weiterlesen...

Trump beklagt zu wenig Anerkennung für Nordkorea-Gipfel. Der Deal einer atomaren Abrüstung Nordkoreas werde überall in Asien gelobt und gefeiert, schrieb er in einer Serie von Mitteilungen auf Twitter. In den USA aber würden viele den Deal lieber scheitern sehen, als ihm einen Erfolg zu gönnen. Fakt ist, dass bei dem Gipfel in Singapur keine atomare Abrüstung vereinbart wurde. Washington - US-Präsident Donald Trump hat sich beklagt, dass er für den Nordkorea-Gipfel mit dem Machthaber Kim Jong Un in den USA zu wenig Anerkennung erfahre. (Politik, 17.06.2018 - 15:50) weiterlesen...

Bald Treffen von Abe und Kim? - USA halten nach Singapur-Gipfel an Sanktionen fest Nach dem historischen Treffen in Singapur reist US-Außenminister Mike Pompeo durch Asien und hat dabei eine klare Botschaft: Wirtschaftliche Erleichterung wird es für Nordkorea erst geben, wenn sämtliche Atomwaffen vernichtet sind. (Politik, 14.06.2018 - 15:56) weiterlesen...

Schwierige Mission - USA halten nach Singapur-Gipfel an Sanktionen fest Nach dem historischen Treffen in Singapur reist Mike Pompeo durch Asien und hat dabei eine klare Botschaft: Wirtschaftliche Erleichterung wird es für Nordkorea erst geben, wenn sämtliche Atomwaffen vernichtet sind. (Politik, 14.06.2018 - 15:02) weiterlesen...

Schwierige Mission - US-Außenminister reist zu Gesprächen nach Peking. Beide Länder drohen sich gegenseitig mit Zöllen auf eine ganze Reihe von Produkten - bald läuft eine wichtige Frist dafür aus. Es ist kein einfacher Antrittsbesuch für Mike Pompeo: Inmitten des Handelskonfliktes zwischen den USA und China ist der US-Außenminister in Peking. (Politik, 14.06.2018 - 09:10) weiterlesen...