Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Konflikte, USA

Washington - Die USA haben die Militärführung in Venezuela erneut aufgefordert, sich dem Gegenpräsidenten Juan Guaidó anzuschließen und sich von Staatschef Nicolás Maduro abzuwenden.

02.02.2019 - 22:42:05

USA fordern Venezuelas Militär erneut zum Überlaufen auf. «Jetzt ist die Zeit, sich an die Seite des venezolanischen Volkes zu stellen», schrieb Donald Trumps Sicherheitsberater John Bolton auf Twitter. Nach US-Angaben haben bereits einige Militärs die Seiten gewechselt. Die Armee wird als entscheidende Kraft in Venezuela angesehen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Iran stoppt Öltanker - USA werben bei Nato-Partnern für mehr Militär im Golf. Doch während US-Vertreter bei den Nato-Partnern vorsprechen, stoppt der Iran einen ausländischen Öltanker im Golf und nimmt die Crew fest. Die USA haben offensichtlich Probleme, breite Unterstützung für ihre Initiative für mehr Kriegsschiffe im Persischen Golf zu finden. (Politik, 18.07.2019 - 14:37) weiterlesen...

Gespräche in Brüssel - USA werben bei Nato-Partnern für mehr Militär im Golf. Jetzt sprachen Vertreter aus Washington in Brüssel bei den Nato-Partnern vor. Die USA haben offensichtlich Probleme, breite Unterstützung für ihre Initiative zu finden, mit der sie die Präsenz von Kriegsschiffen im Persischen Golf erhöhen wollen. (Politik, 18.07.2019 - 07:16) weiterlesen...

USA schließen Türkei aus Kampfjet-Programm aus. Nach Angaben des US-Verteidigungsministeriums kann die Türkei die Jets nun auch nicht mehr kaufen. Der Ausschluss Ankaras aus dem Programm soll demnach im März 2020 abgeschlossen sein. Das Weiße Haus erklärte, die F-35-Jets könnten nicht neben einem russischen Spionageinstrument eingesetzt werden, das dazu genutzt werde, mehr über die Fähigkeiten der Flugzeuge zu erfahren. Washington - Die USA machen Ernst und werfen die Türkei wegen des Kaufs eines russischen Raketenabwehrsystems aus dem F-35- Kampfjet-Programm. (Politik, 18.07.2019 - 04:02) weiterlesen...

USA: Türkei kann nicht mehr Teil von F-35-Jet-Programm sein. Das Weiße Haus stellte klar, dass die Türkei wegen des Kaufs des russischen Raketenabwehrsystems S-400 nicht mehr Teil des Programms zum Bau der Kampfjets F-35 sein könne. Die Entscheidung der Türkei, das russische System zu kaufen, mache es unmöglich, dass das Land Teil des F-35-Programmes bleibe, hieß es in einer Stellungnahme des Weißen Hauses. Die Jets könnten nicht neben einem russischen Spionageinstrument eingesetzt werden, das dazu genutzt werde, mehr über die Fähigkeiten der Flugzeuge zu erfahren. Washington - Die USA haben die Türkei endgültig aus dem F-35-Programm gestrichen. (Politik, 17.07.2019 - 20:56) weiterlesen...

Streit unter Nato-Partnern - Trump: Verständnis für Türkei wegen russischen Waffensystems. Donald Trump aber kann den Argumenten Ankaras etwas abgewinnen. Die Türkei kauft ein russisches Raketenabwehrsystem und verärgert damit das US-Verteidigungsministerium. (Politik, 17.07.2019 - 07:26) weiterlesen...

Irans Außenminister in den USA - UN besorgt über scharfe Bestimmungen für Sarif in New York. Nun ist Irans Außenminister für mehrere Tage in New York. Frei bewegen dar er sich nicht - und doch gibt es Gerüchte über Annäherungsversuche. Teheran hat Gespräche mit Washington bislang an Bedingungen geknüpft - und tut das weiter. (Politik, 16.07.2019 - 19:01) weiterlesen...