Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Konflikte, USA

Washington - Die iranischen Raketenangriffe auf zwei von US-Soldaten genutzte Militärstützpunkte im Irak haben US-Präsident Donald Trump zufolge keine Todesopfer gefordert.

08.01.2020 - 17:32:06

Trump: Iranische Raketenangriffe haben keine Todesopfer gefordert. Alle US-Soldaten seien sicher, sagte Trump am Mittwoch bei einer Ansprache im Weißen Haus.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

UN-Experten empört über möglichen saudischen Hacker-Angriff. Dabei müssten US- und andere relevante Behörden ermitteln, ob der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman persönlich in Versuche involviert sei, vermeintliche Gegner ins Visier zu nehmen. Die Zeitung «Guardian» hatte berichtet, das Handy von Bezos sei 2018 gehackt worden, womöglich durch eine verschlüsselte WhatsApp-Nachricht, die offenbar vom persönlichen Konto des Kronprinzen gesendet worden sei. Genf - Nach Berichten über einen möglichen Hacker-Angriff auf den «Washington Post»-Besitzer und Amazon-Gründer Jeff Bezos haben UN-Experten eine dringende Untersuchung gefordert. (Politik, 22.01.2020 - 15:50) weiterlesen...

Hacker-Angriff auf Bezos? - Saudi-Arabien bestreitet Vorwurf. Die Botschaft des Königreichs in den USA wies die Vorwürfe via Twitter als «absurd» zurück. Die britische Zeitung schrieb unter Berufung auf anonyme Quellen, Bezos habe im Mai 2018 eine verschlüsselte WhatsApp-Nachricht erhalten, die offenbar vom persönlichen Konto des Kronprinzen gesendet worden sei. Nach einer digitalen forensischen Analyse habe eine schadhafte Videodatei das Handy infiziert. London - Das Handy von Amazon-Gründer Jeff Bezos soll 2018 gehackt worden sein - laut «Guardian» könnte dafür der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman verantwortlich sein. (Politik, 22.01.2020 - 07:58) weiterlesen...

Bericht des «Guardian» - Hacker-Angriff auf Bezos? - Saudis weisen Vorwurf zurück London/Washington - Das Handy von Amazon-Gründer Jeff Bezos soll 2018 gehackt worden sein - laut «Guardian» könnte dafür der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman verantwortlich sein. (Politik, 22.01.2020 - 07:32) weiterlesen...

Brandbombe Ein Demonstrant hält eine wurfbereite Brandbombe während Zusammenstöße im Irak zwischen Sicherheitskräften und regierungskritischen Demonstranten. (Media, 20.01.2020 - 13:30) weiterlesen...

Im Sitzen. Erneut kam es in der irakischen Hauptstadt zu Protesten gegen die Regierung. Ein irakischer Demonstrant sitzt in Bagdad vor bewaffneten Soldaten auf dem Boden. (Media, 19.01.2020 - 19:14) weiterlesen...

Sitzprotest Ein Demonstrant sitzt während eines Protestes gegen die irakische Regierung vor bewaffneten Soldaten in Bagdad auf dem Boden. (Media, 19.01.2020 - 19:10) weiterlesen...