Regierung, Parlament

Washington - Der teilweise Stillstand der Regierungsgeschäfte unter US-Präsident Donald Trump ist jetzt der bislang längste in der Geschichte der Vereinigten Staaten.

12.01.2019 - 16:48:06

Trump und Kongress brechen Rekord mit Regierungsstillstand. Um Mitternacht wurde der bisherige Rekord des 21 Tage währenden «Shutdowns» von 1995/1996 gebrochen. Bei der jetzigen Haushaltssperre ist ein Ende nicht in Sicht. Trump forderte die Demokraten auf, an den Verhandlungstisch zurückzukehren. Allerdings machte er ihnen öffentlich kein Angebot. Grund für den «Shutdown» ist der Streit über das vom Präsidenten geforderte Geld für den Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

May im Unterhaus Premierministerin Theresa May gibt vor den Abgeordneten des Unterhauses in London eine Erklärung zu ihrem neuen Brexit-Antrag ab. (Media, 21.01.2019 - 20:24) weiterlesen...

Tauziehen um «Shutdown» - Demokraten lassen Trump mit Kompromissvorschlägen auflaufen. Seit Wochen sind 800.000 US-Bundesangestellte ohne Lohn. Die Lage ist für viele dramatisch, weil der US-Haushalt blockiert ist. Präsident Trump verspricht eine «bedeutende Ankündigung». Doch die Demokraten weisen seine Vorschläge als «Rohrkrepierer» zurück. Was jetzt? Tauziehen um «Shutdown» - Demokraten lassen Trump mit Kompromissvorschlägen auflaufen (Politik, 20.01.2019 - 16:14) weiterlesen...

Demokraten lehnen Trumps Kompromissvorschläge ab. Trump bot gestern an, rund eine Million Migranten in den USA drei Jahre lang vor einer Abschiebung zu schützen. Im Gegenzug beharrte er aber auf seiner Forderung nach 5,7 Milliarden Dollar für den Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko, deren Finanzierung die Demokraten strikt ablehnen. Die Demokraten machten deutlich, dass auch der neue Vorstoß Trumps keinen Durchbruch bringen wird. Washington - Mehr als vier Wochen nach Beginn des «Shutdowns» in den USA hat auch ein neues Angebot von Präsident Donald Trump an die Demokraten keinen Durchbruch in dem Haushaltsstreit gebracht. (Politik, 20.01.2019 - 16:12) weiterlesen...

Rekord-«Shutdown» - Demokraten erteilen neuen Trump-Vorschlägen Abfuhr. Noch bevor er überhaupt das Wort ergreift, erteilen die Demokraten seinen Vorschlägen eine Absage: Der Vorstoß sei ein «Rohrkrepierer». US-Präsident Trump verspricht eine «wichtige Ankündigung» und nährt damit Hoffnungen auf ein Ende des «Shutdowns». (Politik, 20.01.2019 - 08:46) weiterlesen...

Keine Bewegung im Haushaltsstreit trotz neuem Trump-Angebot. In einer Ansprache im Weißen Haus bot Trump an, bestimmte Gruppen von Migranten in den USA drei Jahre lang vor Abschiebung zu schützen. Im Gegenzug beharrte er auf seiner Forderung nach 5,7 Milliarden Dollar für eine Mauer an der Grenze zu Mexiko, deren Finanzierung die Demokraten verweigern. Die Demokraten lehnten das Angebot direkt ab. Washington - Mehr als vier Wochen nach Beginn des «Shutdowns» in den USA hat auch ein neues Angebot von Präsident Donald Trump an die Demokraten keinen Durchbruch in dem Haushaltsstreit gebracht. (Politik, 20.01.2019 - 03:46) weiterlesen...

Demokraten lehnen ab - Trump macht neues Angebot für «Shutdown»-Ende. Vier Wochen sind seit Beginn des «Shutdowns» in den USA schon vergangen. Präsident Trump hat den Demokraten ein neues Angebot für ein Ende des Haushaltsstreits unterbreitet. Diese machten aber deutlich, dass auch der neue Vorstoß keinen Durchbruch bringen wird. Demokraten lehnen ab - Trump macht neues Angebot für «Shutdown»-Ende (Politik, 19.01.2019 - 23:04) weiterlesen...