Regierung, Wahlen

Washington - Der in der Russland-Affäre stark in Bedrängnis geratene US-Präsident Donald Trump hat seinen Sohn wegen dessen E-Mail-Enthüllungen verteidigt.

12.07.2017 - 18:04:06

Trump verteidigt seinen Sohn in E-Mail-Affäre. Trump Jr. hatte gestern in einem Interview des Senders Fox News seine Kontaktaufnahme zu einer russischen Anwältin im Wahlkampf gerechtfertigt. Er hatte jedoch auch eingeräumt, dass er die Angelegenheit heute anders handhaben würde. «Mein Sohn hat gestern einen guten Job gemacht. Er war offen, transparent und unschuldig», schrieb Trump auf Twitter.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!