Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Wahlen, Gesundheit

Wahlhelfer rücken in der Impfreihenfolge nach vorn.

12.03.2021 - 12:58:09

Wahlhelfer jetzt in Prioritätsgruppe 3 für Corona-Impfungen

Laut der am 10. März im Bundesanzeiger verkündeten neuen Version der Coronavirus-Impfverordnung sind Wahlhelfer in Prioritätsgruppe 3. "Ich begrüße die Regelung sehr", sagte Bundeswahlleiter Georg Thiel am Freitag. Der Schutz von Wahlhelfern sei "von großer Wichtigkeit".

Einen großen Unterschied wird das für die meisten anstehenden Wahlen aber vermutlich nicht machen. In Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg laufen die Impfungen für Prioritätsgruppe 2 erst langsam an, und zur Bundestagswahl und mehreren Landtagswahlen am 26. September sollen alle Bundesbürger schon ein "Impfangebot" bekommen. Allenfalls zur für 6. Juni in Sachsen-Anhalt geplanten Landtagswahl könnten Wahlhelfer tatsächlich einen Vorteil haben.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Söder spielt den Ball zur CDU CSU-Chef Markus Söder will eine mögliche Abstimmung des CDU-Vorstands über die Kanzlerkandidatur der Union akzeptieren. (Politik, 19.04.2021 - 14:21) weiterlesen...

Fridays for Future verlangt Umlenken der Grünen in Klimapolitik Fridays for Future fordert nach der Nominierung von Annalena Baerbock zur Kanzlerkandidatin der Grünen ein Umlenken der Partei in der Klimapolitik. (Politik, 19.04.2021 - 13:43) weiterlesen...

PKM-Chef von Stetten stärkt Söder den Rücken Der Chef des Parlamentskreises Mittelstand (PKM) in der Unionsfraktion, Christian von Stetten (CDU), hat Forderungen aus seiner Partei nach einem Rückzug von Markus Söder im Machtkampf um die Kanzlerkandidatur zurückgewiesen. (Politik, 19.04.2021 - 12:51) weiterlesen...

SPD sagt Grünen fairen Wettbewerb um Führung einer Koalition zu Die SPD-Vorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans haben den Grünen einen "fairen Wettbewerb" um die Führung eines "progressiven Regierungsbündnisses" zugesagt. (Politik, 19.04.2021 - 12:23) weiterlesen...

Bayerischer Ex-Landtagspräsident Glück erwartet Stimmenverluste Der frühere bayerische Landtagspräsident und ehemalige CSU-Fraktionschef Alois Glück (CSU) fürchtet bei der Bundestagswahl negative Konsequenzen für CDU/CSU wegen des Streits über die Kanzlerkandidatenfrage. (Politik, 19.04.2021 - 11:47) weiterlesen...

Unionsfraktionsvize Frei warnt vor Kampfabstimmung in K-Frage Unionsfraktionsvize Thorsten Frei (CDU) hat vor einer Kampfabstimmung in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion über den Kanzlerkandidaten gewarnt. (Politik, 19.04.2021 - 10:02) weiterlesen...