Parteien, SPD-Linke

Während Teile der SPD in Sorge sind, dass ein CDU-Vorsitzender Friedrich Merz die Große Koalition beenden könnte, sieht die SPD-Linke das ganz anders.

10.11.2018 - 18:05:32

SPD-Linke für Merz

"Der Politik würde es guttun, wenn die CDU wieder ein konservativeres Gesicht bekommt", sagte der Sprecher der Parlamentarischen Linken, Matthias Miersch, der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". "Die Volksparteien SPD und CDU könnten sich wieder aneinander reiben, statt in einer Großen Koalition gefesselt zu sein", sagte Miersch zur Begründung.

Die SPD müsse sich um Mehrheiten links der Mitte bemühen. Miersch forderte seine Partei auf, ihr inhaltliches Profil zu schärfen. "Der Kanzlerkandidat Martin Schulz hatte deshalb so große Probleme, weil inhaltlich nichts vorbereitet war", so Miersch. Wer im nächsten Bundestagswahlkampf der richtige Spitzenkandidat sei, "sollte von unseren Inhalten abhängen, nicht umgekehrt". Es bestehe kein Grund zur Hetze, schließlich werde sich auch die CDU jetzt genauer überlegen müssen, wofür sie in der Ära nach Merkel stehe, so der Sprecher der Parlamentarischen Linken.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Grüne weisen Vorwurf der Wirtschaftsfeindlichkeit zurück Die wirtschaftspolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Kerstin Andreae, hat Vorwürfe zurückgewiesen, ihre Partei sei wirtschaftsfeindlich. (Politik, 23.01.2019 - 00:02) weiterlesen...

Niedersachsens Innenminister kritisiert AfD-Karriere bei Beamten Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) hat sich kritisch zu Beamten geäußert, die für die AfD in Parlamente einziehen wollen. (Politik, 22.01.2019 - 18:07) weiterlesen...

Polizeigewerkschaften reagieren zurückhaltend auf Anti-AfD-Vorstoß Mit Zurückhaltung haben führende Polizeigewerkschafter auf den Vorstoß des Chefs der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Oliver Malchow, reagiert, der von Beamten, die bei Wahlen für die AfD kandidieren, eine klare Distanzierung vom rechtsnationalen "Flügel" um den Thüringer Landeschef Björn Höcke verlangt hatte. (Politik, 22.01.2019 - 16:13) weiterlesen...

AfD-Kandidaten im Polizeidienst sollen sich von Höcke distanzieren Der Chef der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Oliver Malchow, hat AfD-Kandidaten im Polizeidienst aufgefordert, auf Distanz zum rechtsnationalen "Flügel" um den Thüringer AfD-Chef Björn Höcke zu gehen. (Politik, 22.01.2019 - 05:02) weiterlesen...

Kipping lehnt Einstufung der AfD als Verfassungsschutz-Prüffall ab Die Vorsitzende der Linken, Katja Kipping, hat sich gegen die Einstufung der Alternative für Deutschland (AfD) als Prüffall für den Verfassungsschutz ausgesprochen. (Politik, 22.01.2019 - 00:02) weiterlesen...

Staatsrechtler uneins über Prüffall-Erklärung zur AfD Dass der Bundesverfassungsschutz die AfD öffentlich zum "Prüffall" erklärt hat, ist unter Staatsrechtlern umstritten. (Politik, 21.01.2019 - 12:37) weiterlesen...