Unfälle, Verkehr

Während mancherorts schon gerodelt und Ski gefahren wird, bringt das erste Adventswochenende auch Gefahren mit sich.

28.11.2021 - 11:08:07

Wetter - Glatte Straßen, weiße Pisten - Der Winter ist da. Ganz im Norden Europas war es zwischenzeitlich sogar den Wintersportlern zu kalt.

Offenbach - Oben Schnee und unten Nässe - diese Wetter-Aufteilung dürfte Deutschland auch in den kommenden Tagen erhalten bleiben.

In höheren Lagen zog es am ersten Adventswochenende schon ein paar Skifreunde auf die Pisten. Weiter unten hatten Autofahrer vielerorts mit den winterlichen Straßenverhältnissen zu kämpfen.

In der Nacht zu Sonntag kam es in mehreren Bundesländern zu Unfällen mit Verletzten. In Baden-Württemberg und in Hessen krachte es am späten Samstagabend und frühen Sonntagmorgen nach Angaben der örtlichen Polizeipräsidien vielfach bei Straßenglätte. In Mecklenburg-Vorpommern wurden auf der schneebedeckten A20 am Samstagabend zwei Frauen bei einem Unfall schwer verletzt. Die Fahrerin verlor demnach die Kontrolle über das Auto.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet auch in den kommenden Tagen unbeständiges und nasskaltes Wetter - oberhalb von etwa 300 bis 400 Metern durchweg Schneefall. Die Höchsttemperaturen liegen am Montag dann bei 0 bis 5 Grad. Am Dienstag kann es laut DWD teilweise sogar bis in tiefere Lagen Schnee geben - zumindest am Morgen. Im Tagesverlauf steigt die Schneefallgrenze aber voraussichtlich wieder. Die Höchsttemperaturen dürften bei 1 bis 6 Grad liegen, im Nordwesten bei 6 bis 8 Grad, im höheren Bergland um den Gefrierpunkt.

Nach Winterwunderland sah es vielerorts schon am ersten Adventswochenende aus. Auf dem knapp 1215 Meter hohen Fichtelberg fiel Schnee. Die höchste Erhebung in Sachsen sei bereits seit Tagen «bezuckert» gewesen, aber es sei der erste Schnee, der liegenblieb, bei minus fünf Grad Celsius, hieß es vom DWD.

Skifans auf der Piste

In Winterberg im Sauerland lief mit zunächst zwei Liften der Betrieb an. Am Samstagvormittag nutzten erste Skifans das Angebot. Für das Wochenende waren zunächst zwei Pisten vorbereitet worden, wie eine Sprecherin für das Skigebiet berichtete. Mit künstlich erzeugtem Schnee soll ein vorerst sehr begrenzter Betrieb vor dem offiziellen Start der Saison in Winterberg anlaufen. In der Nacht zu Samstag war auch der erste echte Schnee gefallen.

Weiter im Norden - im finnischen Raku - hatten Wintersportler derweil Probleme mit den extrem niedrigen Temperaturen. Am Sonntagmorgen wurden an dem Weltcuport weniger als minus 20 Grad Celsius gemessen. Der Start des Weltcup-Verfolgungsrennens der Skilangläuferinnen wurde deshalb um mehr als eine halbe Stunde verschoben. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk YLE hatte am Samstagabend andernorts in Finnland sogar minus 33,5 Grad vermeldet.

© dpa-infocom, dpa:211128-99-172120/3

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Unfälle - Schneebedeckte Brücke in Pittsburgh bricht zusammen. Dies belegt auch ein Brückeneinsturz in Pittsburgh. Die Infrastruktur in den USA ist teilweise sehr marode. (Politik, 28.01.2022 - 16:46) weiterlesen...

Mobilität - Unfälle mit E-Scootern in Berlin mehr als verdoppelt Vor allem in Touristenstädten sind E-Scooter beliebt, aber auch umstritten: In Berlin stiegen im letzten Jahr die Unfallzahlen rasant. (Politik, 28.01.2022 - 13:20) weiterlesen...

Unfall - Eingeparkt im Brautmodengeschäft. Einer 69-Jährigen hat beim Versuch, ihren Wagen einzuaprarken das Gas- und Bremspedal verwechselt. Was Folgen hatte. Das Sachschaden ist hoch, doch verletzt wurde niemand. (Politik, 27.01.2022 - 14:18) weiterlesen...

Wetter - Weiße Berge, glatte Straßen - Januar bleibt kühl. Skifahrer und Rodler dürfte es freuen. Auf den Straßen sorgt das Wetter aber teils für Chaos. Mit Schnee, Glätte und kühlen Temperaturen ist es winterlich in Deutschland. (Politik, 23.01.2022 - 11:50) weiterlesen...

Suche - Laboraffen türmen nach Autounfall. Einige der Tiere nutzen die Gelegenheit zur Flucht. Die meisten konnten inzwischen wieder eingefangen werden, aber nicht alle. Ein Lastwagen mit rund hundert Affen verunglückt im US-Staat Pennsylvania. (Politik, 22.01.2022 - 18:32) weiterlesen...

Unfälle - Schwarzenegger in Autounfall in Los Angeles verwickelt Weder Alkohol noch Drogen sollen im Spiel gewesen sein: Schauspieler Schwarzenegger soll einen Autounfall unbeschadet überstanden haben, eine Frau im anderen Fahrzeug jedoch nicht. (Unterhaltung, 22.01.2022 - 13:12) weiterlesen...