Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Krankheiten

Während in Europa die Impfquoten steigen, kommt andernorts kaum Impfstoff an.

15.09.2021 - 10:50:07

Corona-Pandemie - WHO: Impfstoff-Versorgungslücken in Afrika. Das kann die Pandemie in die Länge ziehen, warnt die WHO.

Genf - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat mehr Gerechtigkeit bei der Verteilung der Impfstoffe im Kampf gegen die Corona-Pandemie angemahnt und dabei vor allem auf Versorgungslücken in Afrika hingewiesen.

«Weltweit wurden mehr als 5,7 Milliarden Dosen verabreicht, aber nur 2 Prozent davon in Afrika», sagte WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus. Das schade nicht nur den Menschen in Afrika, sondern allen.

Tedros sagte weiter: «Je länger die Ungleichheit bei den Impfstoffen anhält, desto mehr wird das Virus weiter zirkulieren und sich verändern, desto länger werden die sozialen und wirtschaftlichen Verwerfungen andauern und desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass weitere Varianten auftauchen, die die Wirksamkeit der Impfstoffe beeinträchtigen.»

Die schlimmste Pandemie der letzten hundert Jahre werde erst dann beendet sein, wenn es eine echte globale Zusammenarbeit bei der Versorgung mit und dem Zugang zu Impfstoffen gebe, hieß es weiter. Impfziel der WHO sei weiter, dass bis Mitte 2022 70 Prozent der Bevölkerung aller Länder geimpft sein sollten.

© dpa-infocom, dpa:210915-99-222792/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Covid-Hotspot - Ischgl-Prozess: Corona-Hinterbliebene wollen Gerechtigkeit. Nun entscheidet erstmals eine Richterin, ob der Staat für die Ansteckungen gerade stehen muss. Ischgl war für Party- und Pistenspaß bekannt - ein idealer Mix für die Ausbreitung des Coronavirus. (Politik, 17.09.2021 - 15:56) weiterlesen...

UN-Studie - Der Job als Killer. Vor allem Überarbeitung ist ein besonders großer und steigender Risikofaktor. Wegen schlechter Arbeitsbedingungen sterben Jahr für Jahr 1,9 Millionen Menschen. (Politik, 17.09.2021 - 14:32) weiterlesen...

Covid-Hotspot im Skiort - Ischgl-Prozess - Richterin lässt keine Gutachten zu. Die Angehörigen eines toten Patienten müssen vorläufig einen Rückschlag hinnehmen. Erster Prozess um den folgenschweren Corona-Ausbruch im Tiroler Skiort Ischgl. (Politik, 17.09.2021 - 14:20) weiterlesen...

Kampf gegen das Coronavirus - Arbeitgeberpräsident kann sich Impfprämie vorstellen. Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger hat nun eine Idee. Die Corona-Impfkampagne stockt bereits seit einiger Zeit, Grund ist die mangelnde Nachfrage in der Bevölkerung. (Politik, 17.09.2021 - 07:28) weiterlesen...

Corona-Pandemie - RKI meldet 11.022 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt weiter. Das Robert Koch-Institut (RKI) hat binnen 24 Stunden 11.022 Corona-Neuinfektionen und 20 Todesfälle registriert. (Politik, 17.09.2021 - 05:00) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Erster Prozess um Corona-Ansteckungen im Skiort Ischgl. Dann wandelte der Ort sich zum Covid-Hotspot. Nun muss ein Gericht die Frage klären, ob der Staat für die gehäuften Infektionen verantwortlich ist. Ischgl genoss den Ruf einer Après-Ski-Hochburg. (Politik, 17.09.2021 - 04:40) weiterlesen...