Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Industrie

Vor den Bund-Länder-Beratungen über das weitere Vorgehen in der Coronakrise stellt sich BDI-Präsident Dieter Kempf gegen bundesweite Maßnahmen zur Beschränkung des Infektionsanstiegs.

27.10.2020 - 15:18:00

BDI fordert Festhalten an lokalen Maßnahmen in Coronakrise

"Die lokale Verantwortung für die Eindämmungsmaßnahmen muss Vorrang haben", sagte Kempf der "Welt" (Mittwochsausgabe). Aus seiner Sicht wäre es falsch, große Teile der Bevölkerung pauschal unter Quarantäne zu setzen.

"Zielführender sind eine differenziertere Teststrategie, eine engmaschigere Nachverfolgung der Infektionsketten sowie eine konsequentere Kontrolle der Einhaltung von Schutzmaßnahmen", so Kempf. Auch die Verfügbarkeit von Schnelltests müsse die Politik, wie schon angekündigt, rasch ausbauen. Der BDI-Präsident forderte von allen politischen Verantwortlichen ein Vorgehen mit Augenmaß. "Ich erwarte von Bund und Ländern eine besonnene Herbststrategie", sagte er der "Welt". Oberstes Ziel für die Bundesregierung und die Länderchefs müsse bleiben, Lockdowns zu verhindern, selbst wenn sie zeitlich befristet wären. "Ein zweiter Lockdown würde die Existenz vieler Unternehmen gefährden." Die Industrie habe bewiesen, dass Wertschöpfung auch in Corona-Zeiten machbar sei. Mit Regelungen zum Arbeitsschutz und dem Einhalten von Schutzmaßnahmen lasse sich ein komplettes Herunterfahren der Industrie vermeiden.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Aktuellste Zahlen zu Intensiv-Personal stammen aus 2018 Genau 22.107 Intensivbetten sind Stand 9 Uhr am Samstagmorgen in Deutschland belegt und 17.390 verfügbar oder innerhalb weniger Tage aufstellbar, aber wie viel Personal bereitsteht, das weiß niemand ganz genau. (Politik, 28.11.2020 - 09:38) weiterlesen...

SPD-Politiker wollen Corona-Soli Angesichts der stark steigenden Staatsverschuldung verlangt der SPD-Fraktionsvorsitzende in Schleswig-Holstein, Ralf Stegner, die Einführung eines speziellen Solidaritätszuschlags zur Mitfinanzierung der von der Pandemie verursachten Kosten. (Politik, 28.11.2020 - 09:31) weiterlesen...

RKI meldet 21.695 Corona-Neuinfektionen - 3. Tag in Folge Rückgang Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Samstagmorgen 21.695 Corona-Neuinfektionen gemeldet. (Politik, 28.11.2020 - 05:46) weiterlesen...

Altmaier: Lockdown auch in den ersten Monaten 2021 möglich Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) schließt eine Verlängerung des Lockdowns bis ins Frühjahr des kommenden Jahres nicht aus. (Politik, 28.11.2020 - 05:02) weiterlesen...

Bischofskonferenz-Vorsitzender will bundesweiten Corona-Gedenktag Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Georg Bätzing, hat die Einführung eines Gedenktags zur Erinnerung an die Opfer der Corona-Pandemie angeregt: "Wir brauchen einen festen bundesweiten Corona-Gedenktag", sagte der Limburger Bischof den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). (Politik, 28.11.2020 - 01:03) weiterlesen...

Barmer-Umfrage: 53 Prozent zur Corona-Impfung bereit Knapp über die Hälfte der Bevölkerung ist zu einer Impfung gegen das Coronavirus bereit. (Politik, 28.11.2020 - 00:03) weiterlesen...