Geschichte, Konflikte

Vor 100 Jahren endete der Erste Weltkrieg.

10.11.2018 - 18:40:06

Historische Geste - Merkel und Macron erinnern an Weltkriegsende. Kanzlerin Merkel und der französische Präsident Macron kamen nun an jenem Ort zusammen, wo der Waffenstillstand besiegelt wurde. Davor hatte Macron noch einen anderen Gast - der nicht immer einfach ist.

  • Macron - Foto: Etienne Laurent/EPA POOL/AP

    Emmanuel Macron, Präsident von Frankreich, empfängt Staatschefs zu dem «Weltkriegs-Gipfel» in Paris. Foto: Etienne Laurent/EPA POOL/AP

  • Trump in Paris - Foto: Jacquelyn Martin/AP

    US-Präsident Donald Trump nach der Landung auf dem Flughafen Orly bei Paris. Foto: Jacquelyn Martin/AP

  • Macron empfängt Trump - Foto: Thibault Camus/AP

    Frankreichs Präsident Emmanuel Macron (r) empfängt US-Präsident Donald Trump vor dem Elyseepalast in Paris. Foto: Thibault Camus/AP

  • Brigitte Macron und Melania Trump in Paris - Foto: Jacquelyn Martin/AP

    Brigitte Macron (r), Frau des französischen Präsidenten, begrüßt vor dem Elyseepalast die First Lady der USA, Melania Trump. Foto: Jacquelyn Martin/AP

Macron - Foto: Etienne Laurent/EPA POOL/APTrump in Paris - Foto: Jacquelyn Martin/APMacron empfängt Trump - Foto: Thibault Camus/APBrigitte Macron und Melania Trump in Paris - Foto: Jacquelyn Martin/AP

. Fast 9 Millionen Soldaten und mehr als 6 Millionen Zivilisten starben. Die Kaiserreiche Österreich-Ungarn, Deutschland und Russland brachen ebenso zusammen wie das Osmanische Reich. Aus den Trümmern ging eine Vielzahl neuer Staaten vor allem in Mitteleuropa und auf dem Balkan hervor. Auch Machtzentren verschoben sich danach allmählich, etwa von Großbritannien zu den USA.

@ dpa.de