Straßenverkehr, Unglücke

Von Januar bis Oktober 2022 hat die Polizei in Deutschland insgesamt knapp zwei Millionen Straßenverkehrsunfälle erfasst.

22.12.2022 - 10:01:22

Deutlich mehr Unfälle mit Personenschäden

Das waren rund vier Prozent mehr als im Vorjahr, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag mit. Bei sieben von acht Unfällen blieb es bei Sachschäden, bei jedem achten Unfall gab es Getötete oder Verletzte.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stieg die Zahl der Sachschaden-Unfälle um drei Prozent auf 1,7 Millionen, während die Zahl der Unfälle mit Personenschaden um rund zwölf Prozent beziehungsweise 25.200 auf 244.000 zulegte. In den ersten zehn Monaten des Jahres kamen 2.367 Menschen im Straßenverkehr ums Leben. Die Zahl der Verkehrstoten stieg damit gegenüber dem Vorjahreszeitraum um zehn Prozent oder 209 Personen. Weitere 302.800 Menschen wurden bei Straßenverkehrsunfällen verletzt. Das waren elf Prozent beziehungsweise 31.000 mehr als im Vorjahreszeitraum, so die Statistiker.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Städte wollen generell Tempo 30 einführen können Die Kommunen sollen nach dem Willen des Deutschen Städtetages künftig stadtweit Tempo 30 einführen können. (Politik, 30.01.2023 - 02:03) weiterlesen...

Verkehrsminister fordert von Kommunen Mäßigung bei Parkgebühren Angesichts stark gestiegener Parkgebühren ruft Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) die Kommunen zu einem Verzicht auf weitere Erhöhungen auf. (Politik, 30.01.2023 - 00:04) weiterlesen...

Neue Berechnungen der Deutschen Umwelthilfe stützen Tempo 100 Mit einem Tempolimit von 100 Kilometern je Stunde auf Autobahnen kann nach aktuellen Berechnungen der Deutschen Umwelthilfe (DUH) anders als bisher von Vielen angenommen womöglich doch ein signifikanter Beitrag zum CO2-Einsparziel im Verkehrssektor erreicht werden. (Politik, 30.01.2023 - 00:03) weiterlesen...

Handwerk will Führerschein-Zuschuss für Azubis auf dem Land Das deutsche Handwerk fordert einen staatlichen Führerschein-Zuschuss für Auszubildende im ländlichen Raum. (Politik, 29.01.2023 - 01:04) weiterlesen...

Kommunen kritisieren Diskussion um Planungsbeschleunigung Der Deutsche Städte- und Gemeindebund dringt vor dem Hintergrund des Ampel-Streits um Planungsbeschleunigung auf schnellere Verfahren. (Politik, 28.01.2023 - 01:04) weiterlesen...

FDP erwartet Einigung zu Planungsbeschleunigung vor Ostern Der Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Christian Dürr, erwartet eine Einigung im Streit um das Planungsbeschleunigungsgesetz bis spätestens Ende März. (Politik, 27.01.2023 - 16:00) weiterlesen...