Unwetter, Verkehr

Viersen - Die Erinnerung an den Tornado sitzt vielen Menschen am Niederrhein in den Knochen.

17.05.2018 - 13:58:05

Tornado am Niederrhein folgt das große Aufräumen. Zahlreiche Handyvideos zeigen, wie Anwohner den Wirbelsturm erlebten. «Schatzi, unsere ganze Terrasse», ruft eine aufgebrachte Frau in Viersen einem Mann zu, zeigt ihm durchs Fenster die Verwüstung. Nach dem Sturm am Abend mit zwei Verletzten und zahlreichen beschädigten Häusern wird aufgeräumt. Dachdecker rückten in der besonders betroffenen Ortschaft Viersen-Boisheim an. Die gute Nachricht: Keines der Häuser ist einsturzgefährdet, alle Menschen können zu Hause übernachten.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Mai-Sommer mit bis zu 31 Grad - Nach den Unwettern kommt der Hochsommer. Nicht nur die Bauern hoffen auf Niederschlag, auch die Waldbrandgefahr steigt mancherorts auf die Höchststufe - und nun kommt ein Wochenende wie im Hochsommer. Hier zu viel Regen, dort zu viel Sonne: Sachsen klagt nach Starkregen über Hochwasser, in anderen Teilen Deutschlands herrscht Trockenheit. (Politik, 25.05.2018 - 12:24) weiterlesen...

Land unter im Vogtland - Überflutungen in Sachsen - zu wenig Regen im Norden. Andernorts klagen Bauern über die Trockenheit und hoffen auf ein wenig Regen. Hier zu viel Regen, dort zu wenig: In Sachsen liefen nach starken Niederschlägen Keller voll, Straßen wurden gesperrt. (Politik, 25.05.2018 - 11:02) weiterlesen...

Straßen und Bahn überflutet - Schwere Unwetter in Sachsen. Jetzt hat das obere Vogtland getroffen - allerdings weniger schwer, wie Experten hoffen. Das Hochwasser 2010 an der Lausitzer Neiße ist vielen Menschen in Sachsen noch düster in Erinnerung. (Politik, 25.05.2018 - 06:50) weiterlesen...

Schwere Unwetter in Sachsen - Straßen und Bahn überflutet. Zahlreiche Straßen wurden überflutet und mussten gesperrt werden, die Feuerwehren waren im Dauereinsatz. Auf der Vogtlandbahn wurde der Verkehr zwischen Bad Brambach und Weischlitz vollständig eingestellt. Menschen kamen zunächst nicht zu Schaden. Besonders hoch stand das Wasser in der Talsperre Pirk. In der angrenzenden Gemeinde Weischlitz würden zur Sicherheit bereits Sandsäcke gefüllt, hieß es beim Lagedienst der Feuerwehr. Das laufe aber alles sehr kontrolliert ab. Plauen - Schwere Unwetter haben im sächsischen Vogtland zu massiven Überschwemmungen und Verkehrsbehinderungen geführt. (Politik, 25.05.2018 - 00:40) weiterlesen...

Bis zu 31 Grad - Am Wochenende wird es heiß. Ein Blick in die Zukunft verspricht Besserung. Überflutete Keller und gesperrte Straßen: Vielerorts haben Unwetter Schäden angerichtet. (Politik, 24.05.2018 - 09:34) weiterlesen...

Bis zu 31 Grad - Am Wochenende wird es heiß. Ein Blick in die Zukunft verspricht Besserung. Überflutete Keller und gesperrte Straßen: Vielerorts haben Unwetter Schäden angerichtet. (Politik, 23.05.2018 - 13:42) weiterlesen...