Verteidigung, Bundeswehr

Vier Soldaten brachen an einem heißen Julitag beim marschieren zusammen, einer starb.

14.08.2017 - 10:56:05

Zusammenbruch beim Marschieren - Kollabierte Rekruten: Hitzeschlag oder Aufputschmittel?. Der Grund dafür sollen Aufputschmittel gewesen sein.

40° C gemessen, sodass von einem Hitzschlag (Hyperthermie-Syndrom) ausgegangen wird», heißt es darin. «Zum gegenwärtigen Zeitpunkt kann auch weiterhin keine eindeutige Ursache für die Häufung von Hitzschlagerkrankungen am 19. Juli 2017 benannt werden.»

Laut Bericht betrug die Höchsttemperatur im Raum Munster am 19. Juli, dem Tag des Marsches, 27,7 Grad Celsius. Ein Offiziersanwärter brach nach drei Kilometern zusammen und starb zehn Tage später in einer Klinik. Bei einem zweiten Marsch am selben Tag kollabierten drei weitere Soldaten.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!