Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Migration, Flüchtlinge

Viele Migranten auf Lesbos kämpfen darum, die Insel verlassen zu können.

13.09.2020 - 08:18:10

Nach Brand in Moria - Lesbos: 300 Migranten ziehen in neues Zeltlager. Gleichzeitig errichten die Behörden für sie ein neues, provisorisches Lager. Nun ziehen rund 300 Flüchtlinge aus dem verwüsteten Moria nach Lesbos.

  • Unruhen auf Lesbos - Foto: John Liakos/InTime News/AP/dpa

    Die Polizei hat bei Zusammenst??en mit nahe der Inselhauptstadt Mytilini Tr?nengas eingesetzt. Foto: John Liakos/InTime News/AP/dpa

  • ?bergangslager - Foto: -/Migrationsministerium/dpa

    Die griechischen Beh?rden haben mit der Errichtung eines provisorischen Zeltlagers begonnen. Foto: -/Migrationsministerium/dpa

  • Lage auf Lesbos - Foto: -/Migrationsministerium/dpa

    Bis auf Weiteres soll ein Gro?teil der Migranten auf Lesbos in neuen Zelten untergebracht werden. Foto: -/Migrationsministerium/dpa

Unruhen auf Lesbos - Foto: John Liakos/InTime News/AP/dpa?bergangslager - Foto: -/Migrationsministerium/dpaLage auf Lesbos - Foto: -/Migrationsministerium/dpa

Lesbos/Athen - Nach dem Großbrand im Flüchtlingslager Moria sind auf der griechischen Insel Lesbos etwa 300 Migranten in ein neues Zeltlager eingezogen. Bei den meisten handelt es sich um Familien, wie der staatliche griechische Rundfunk ERT am Sonntag berichtete.

Vor ihrer Aufnahme ins neue Lager mussten alle einen Coronavirus-Schnelltest machen. Dabei sei bei sieben Flüchtlingen das Virus entdeckt worden, berichtete der Sender unter Berufung auf das Gesundheitsministerium. Alle sieben seien zur Isolation in einen abgelegenen Teil des Zeltlagers von Kara Tepe gebracht worden.

Die Lage auf der Insel war auch am Sonntag höchst angespannt. Mehrere Tausende Migranten harren auf den Straßen aus. Es könnte Wochen dauern, bis nach dem Brand am vergangenen Mittwoch alle Menschen wieder ein Dach über dem Kopf bekommen. Die Behörden suchen nach weiteren Orten, wo Zeltlager eingerichtet werden können. Zahlreiche Migranten forderten, nach Westeuropa weiterziehen zu dürfen.

Im Laufe des Samstags war es immer wieder zu spontanen Demonstrationen und in der Folge auch zu Zusammenstößen zwischen Flüchtlingen und Polizei gekommen. Migranten warfen mit Steinen. Die Polizei setzte Tränengas ein. Das Flüchtlingslager Moria war nach Unruhen und Brandstiftungen fast völlig abgebrannt. Über Nacht wurden dadurch etwa 12 000 Menschen obdachlos.

© dpa-infocom, dpa:200912-99-534597/5

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Frankreich begrüßt Ideen - Asylpaket entzweit EU - Heftige Kritik aus Prag und Budapest. Sie sollten einen jahrelangen Streit beenden. Doch die nächsten Konflikte bahnen sich schon an. Es sollte ein Neuanfang sein: Am Mittwoch hat die EU-Kommission Vorschläge für eine neue Asyl- und Migrationspolitik vorgelegt. (Politik, 24.09.2020 - 19:56) weiterlesen...

Neue Vorschläge - Asylreform: EU-Kommission setzt auf rigorose Abschiebungen. Die Risse wurden dabei immer tiefer. Nun legt die EU-Kommission einen neuen Reformvorschlag vor. Seit Jahren streiten die EU-Staaten über eine Reform der europäischen Asyl- und Migrationspolitik. (Politik, 23.09.2020 - 13:10) weiterlesen...

Neuee Vorschläge - Asylreform: EU-Kommission setzt auf rigorose Abschiebungen. Wie akut die Lage ist, hat jüngst die Brandkatastrophe im Flüchtlingslager Moria gezeigt. Seit Jahren sind die EU-Staaten heillos über die gemeinsame Asyl- und Migrationspolitik zerstritten. (Politik, 23.09.2020 - 12:54) weiterlesen...

Kommission nimmt neuen Anlauf - Neustart in der Migrationspolitik? EU debattiert Vorschläge. Wie akut die Lage ist, hat jüngst die Brandkatastrophe im Flüchtlingslager Moria gezeigt. Seit Jahren sind die EU-Staaten heillos über die gemeinsame Asyl- und Migrationspolitik zerstritten. (Politik, 23.09.2020 - 09:46) weiterlesen...

Studie - Flüchtlingsaufnahme ändert Klima in Ost-Dörfern nicht. Die Forscher haben sich bei ihrer Untersuchung auf kleinere Orte im Osten beschränkt. Führt der Zuzug von Flüchtlingen in einer Gemeinde zu mehr kultureller Offenheit oder verstärken sich ablehnende Einstellungen dadurch eher? Weder noch, stellt eine Studie fest. (Politik, 22.09.2020 - 08:02) weiterlesen...

213 Corona-Fälle - Lesbos: Rund 9000 Migranten im neuen Zeltlager. Coronainfizierte werden in einem abgetrennten Teil des Lagers isoliert. Nach dem verheerenden Brand im Camp Moria sind inzwischen knapp drei Viertel der 12.000 obdachlos gewordenen Migranten in ein provisorisches Zeltlager gezogen. (Politik, 19.09.2020 - 19:58) weiterlesen...