Motorsport, Formel 1

Vettel dreht schnellste Trainingsrunde in Monaco

27.05.2017 - 12:52:06

Vettel dreht schnellste Trainingsrunde in Monaco. Monte Carlo - Der WM-Führende Sebastian Vettel hat auch das Abschlusstraining zum Formel-1-Rennen in Monaco dominiert. Im Ferrari verbesserte der Hesse seinen Rundenrekord vom Vortag noch einmal und war am Ende 0,345 Sekunden schneller als Teamkollege Kimi Räikkönen. Platz drei belegte Mercedes-Fahrer Valtteri Bottas. Lewis Hamilton musste sich im zweiten Silberpfeil mit Rang fünf hinter dem Red-Bull-Piloten Max Verstappen begnügen. Nico Hülkenberg kehrte im Renault als 15. zurück an die Box.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Formel 1 - Ricciardo in eigener Liga: Monaco-Pole vor Vettel. Vor Sebastian Vettel und Lewis Hamilton rast der Australier im Fürstentum zur Pole Position. Für Red Bull könnte es ein denkwürdiges Formel-1-Jubiläum werden. Daniel Ricciardo ist in Monaco nicht zu stoppen. (Sport, 26.05.2018 - 16:56) weiterlesen...

Formel 1 - Ricciardo rast zu Monaco-Pole - Vettel auf Position zwei. Der Australier dominierte auch die Qualifikation und startet von Rang eins in das sechste Saisonrennen am Sonntag (15.10 Uhr). Monte Carlo - Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo hat sich auf eindrucksvolle Weise die Pole Position für das Formel-1-Rennen von Monaco gesichert. (Sport, 26.05.2018 - 16:16) weiterlesen...

Grand Prix von Monaco - Red Bull auch im Abschlusstraining vorn Monte Carlo - Red Bull hat auch das Abschlusstraining zum Formel-1-Grand-Prix von Monaco bestimmt. (Sport, 26.05.2018 - 13:12) weiterlesen...

Grand Prix von Monaco - Vettel hofft auf Pole in Monaco - Red Bull stark. Denn nirgends sind die Überholchancen geringer. Wer startet in Monaco von Rang eins? Bei keinem anderen Formel-1-Rennen hat diese Frage eine so hohe Bedeutung. (Sport, 26.05.2018 - 08:14) weiterlesen...

Vettel über Ausraster: Werden zu sehr zerrissen. «Heute wird einem gar nicht mehr die Möglichkeit gegeben, so etwas auszuleben», sagte der 30 Jahre alte deutsche Formel-1-Star. «Nicht, dass es richtig oder falsch ist. Ich glaube, heute wird es zu sehr zerrissen und hochgepusht.» Vettel leistete sich in seiner Karriere bereits einige Ausraster. 2016 beleidigte er per Funk zunächst seinen niederländischen Rivalen Max Verstappen und dann auch noch Rennleiter Charlie Whiting. Monaco - Sebastian Vettel glaubt, dass Ausraster, die früher Kultstatus im Sport erreicht haben, heutzutage nicht mehr verziehen werden. (Politik, 25.05.2018 - 07:44) weiterlesen...

Grand Prix im Fürstentum - Darüber wird auch geredet im Formel-1-Fahrerlager von Monaco Wann verlängert Lewis Hamilton seinen Vertrag bei Mercedes? Wie fühlt sich Monaco-Rückkehrer Fernando Alonso? Was machen die Grid Girls im Fürstentum? Gesprächsstoff aus Monte Carlo. (Sport, 25.05.2018 - 04:08) weiterlesen...