Unfälle, Verkehr

Velburg - Bei einem Unfall auf einer Autobahnbrücke in Bayern sind am Abend drei Menschen verletzt worden.

08.12.2018 - 05:48:05

Unfall mit US-Truck auf Autobahnbrücke in Bayern. Wie die Polizei mitteilte, krachte ein Paketwagen nahe Velburg in einen Truck der US-Armee. Die beiden Wagen durchschlugen die Mittelleitplanke und schleuderten in einen entgegenkommenden Lkw. Die äußere Leitplanke bewahrte die Fahrzeuge vor einem Absturz von der 40 Meter hohen Krondorftalbrücke. Der Fahrer des Paketwagens war eingeklemmt und wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die beiden US-Soldaten kamen mit leichten Blessuren davon.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Unfälle und Straßensperrungen nach Neuschnee in Niederbayern. Wie die Polizei mitteilte, gab es bis zum Morgen 24 Unfälle. Ein Mensch wurde schwer verletzt. Vielerorts stürzten - etwa in den Landkreisen Deggendorf und Straubing-Bogen - Bäume auf die Straßen, weil das Gewicht des Schnees zu groß war. Etliche Straßen seien deswegen nicht passierbar. Bergungsarbeiten sind den Angaben zufolge für die Helfer derzeit zu gefährlich, weil weitere Bäume umstürzen könnten. Deggendorf - Neuschnee hat in der Nacht in Niederbayern zu zahlreichen Unfällen und Straßensperrungen geführt, Polizei und Feuerwehr verzeichneten deswegen mehr als 150 Einsätze. (Politik, 13.01.2019 - 07:46) weiterlesen...

Deutsche stirbt bei Unfall mit Touristenbus auf Kuba. Die deutsche Botschaft in Kuba bestätigte den Tod der Frau, nähere Angaben zur Identität machte sie nicht. Bei dem Unfall waren insgesamt sieben Menschen gestorben. Neben der Deutschen kamen drei kubanische, zwei argentinische und ein französischer Staatsbürger ums Leben. Der Fahrer hatte offenbar auf nasser Straße die Kontrolle über den Bus verloren, der dann umkippte. Havanna - Bei einem schweren Busunglück im Osten Kubas sind mehrere Menschen ums Leben gekommen, darunter eine deutsche Touristin. (Politik, 12.01.2019 - 03:10) weiterlesen...

Deutsche bei Unfall mit Touristenbus auf Kuba getötet. Bei dem Unfall waren insgesamt sieben Menschen gestorben, 33 weitere wurden verletzt. Fünf Verletzte sind noch in Lebensgefahr. Der Unfall ereignete sich gestern Nachmittag auf einer Straße zwischen Guantánamo und Baracoa. Der Fahrer hatte die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Augenzeugen sagen, dass die Straße zum Unfallzeitpunkt nass und glatt gewesen sei. Havanna - Bei einem Busunglück im Osten Kubas sind mehrere Menschen ums Leben gekommen, darunter eine deutsche Touristin. (Politik, 11.01.2019 - 18:58) weiterlesen...

Tödlicher Unfall mit Schneeräumfahrzeug. Der 48-Jährige räumte eine Bundesstraße in Lenggries. Auf einer Brücke kippte das Fahrzeug um und stürzte in einen Wasserzulauf der Isar. In Bulgarien sind zwei Snowboardfahrer unter einer Lawine gestorben, die sie selbst ausgelöst haben. Im Kampf gegen die Schneemassen im Süden Bayerns ist die Bundeswehr nach eigenen Angaben mit 350 Soldaten im Einsatz. Sie befreien Dächer von Schneemassen, versorgen Bewohner in schwer zugänglichen Orten und transportieren Helfer mit Kettenfahrzeugen. Lenggries - Der Fahrer eines Schneeräumfahrzeugs ist in Oberbayern tödlich verunglückt. (Politik, 11.01.2019 - 17:54) weiterlesen...

Lage auf Straßen im sächsischen Erzgebirge beruhigt sich. Nach wie vor seien zwar viele Straßen gesperrt, sagte ein Sprecher der Polizei Chemnitz am Morgen. Es habe aber deutlich weniger Unfälle in der Region gegeben. Auch im Raum Zwickau sagte ein Sprecher, es sei in der Nacht relativ ruhig geblieben. Die wenigen Unfälle auf schneebedeckten Straßen hätten nur Blechschäden zur Folge gehabt. Chemnitz - Nach vielen wetterbedingten Verkehrsbehinderungen im Raum Erzgebirge in den vergangenen Tagen hat sich die Lage auf den Straßen entspannt. (Politik, 11.01.2019 - 08:50) weiterlesen...

Zusätzliche Sicherheitstechnik - Bahn rüstet nach Unglücken 600 alte Stellwerke nach. Künftig soll Technik solche Unglücke verhindern. In den vergangenen Jahren gab es immer wieder schwere Zugunfälle mit Toten und Verletzten, weil Fahrdienstleiter Züge auf besetzten Gleisen fahren ließen. (Wirtschaft, 10.01.2019 - 09:02) weiterlesen...