Kriminalität, Kinder

Velbert - In einem Waldstück in Velbert in Nordrhein-Westfalen sollen sich mindestens acht Jugendliche an einem 13 Jahre alten Mädchen vergangen und die Tat gefilmt haben.

13.06.2018 - 09:30:05

Nordrhein-Westfalen - Acht Jugendliche missbrauchen 13-Jährige im Wald. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft in Wuppertal sitzen sechs von ihnen in Untersuchungshaft, zwei weitere seien auf der Flucht.

Die Jugendlichen seien im Alter zwischen 14 und 16 Jahren. Die Tat habe sich bereits am 21. April ereignet, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Wuppertal. Um das junge und schwer traumatisierte Opfer zu schützen, habe man die Öffentlichkeit nicht früher informiert. Zunächst hatte die «WAZ» über den Fall berichtet.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hatten die Jugendlichen das Mädchen und ihre Freundinnen zunächst in einem Freibad belästigt. Auf dem Weg nach Hause hätten die Jungen die 13-Jährige in einen Wald gezerrt und missbraucht.

«Sie sind, man muss es so sagen, über das Mädchen hergefallen», sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft. Als eine Frau die Jugendlichen zur Rede stellte, hätten sie die Flucht ergriffen.

Die Beweislage sei vergleichsweise eindeutig, sagte der Sprecher. «Die Gruppe hat die Tat mit einem Handy gefilmt.» Bei den Tatverdächtigen handele es sich um EU-Ausländer, alle wohnen ebenso wie das Mädchen in Velbert.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Kinder im Zug geködert und missbraucht: Urteil gegen Schaffner fällt. Angeklagt sind mehr als 220 Taten, die zwischen 2013 und 2017 geschehen sein sollen. Die Opfer sind nach Worten der Staatsanwaltschaft sechs Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren. Dem 48-Jährigen wird zur Last gelegt, die Jungen schwer missbraucht und ihnen dafür Geld gegeben zu haben. Der Mann hat zum Prozessauftakt gestanden. Freiburg - Vor dem Amtsgericht Freiburg wird heute das Urteil gegen einen Schaffner erwartet, der Kinder im Zug angesprochen und später bei sich zuhause missbraucht haben soll. (Politik, 25.06.2018 - 04:54) weiterlesen...

Ex-Diplomat im Vatikan wegen Kinderpornografie verurteilt. Das Gericht des Vatikanstaates verhängte am Samstag gegen den ehemaligen Diplomaten Carlo Alberto Capella eine Freiheitsstrafe von fünf Jahren und eine Geldstrafe von 5000 Euro. Die Richter befanden ihn des Besitzes und der Verbreitung von Kinderpornografie für schuldig. Die Anklage hatte nach zwei Prozesstagen fünf Jahre und neun Monate sowie 10 000 Euro Strafe gefordert. Am Freitag hatte Capella ein umfassendes Geständnis abgelegt. Rom - Im Vatikan ist erstmals ein katholischer Geistlicher im Zusammenhang mit Kindesmissbrauch verurteilt worden. (Politik, 24.06.2018 - 16:58) weiterlesen...

Fünfjähriges Mädchen erwischt Taschendiebe. Die Fünfjährige hatte mit ihrer Mutter einen Zug am Berliner Hauptbahnhof bestiegen. Während ein Mann der Mutter seine Hilfe anbot und ihren Koffer trug, griff eine Komplizin ihr in die Handtasche und stahl ihre Geldbörse. Die kleine Tochter beobachtete das und alarmierte ihre Mutter. Die Diebin ließ daraufhin die Beute fallen und flüchtete. Ein Zugbegleiter hielt den mutmaßlichen Komplizen fest. Die Bundespolizei konnte auch die mutmaßliche Partnerin identifizieren. Berlin - Ein aufmerksames Mädchen hat in Berlin zwei Taschendiebe auffliegen lassen. (Politik, 18.06.2018 - 17:14) weiterlesen...