Kirche, Papst

Vatikanstadt - Mit einer Messe im Petersdom beginnt Papst Franziskus heute das neue Jahr.

01.01.2017 - 06:38:05

Weltfriedenstag - Neujahrsmesse mit Papst Franziskus. Am ersten Januar feiert die katholische Kirche zudem den Weltfriedenstag. Dieses Jahr hatte der Papst dazu schon vorab zu einer gewaltfreien Politik aufgerufen.

Auch in seiner Weihnachtsbotschaft hatte der Pontifex Krieg und Terror verurteilt. Es sei an der Zeit, dass die Waffen endgültig schwiegen, so der Argentinier.

Die Feierlichkeiten am Petersplatz in Vatikanstadt finden dieses Jahr aus Sorge vor Terroranschlägen unter noch weiter verschärften Sicherheitsvorkehrungen statt. So werden unter anderem auch auf der Zugangsstraße zum Petersplatz Taschenkontrollen durchgeführt.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Papst entschuldigt sich. Er habe einen Fehler gemacht, als er vergangene Woche in Chile gesagt habe, es liege «kein einziger Beweis» gegen den chilenischen Bischof Juan Barros vor, sagte das katholische Kirchenoberhaupt. Barros wird vorgeworfen, einen pädophilen Priester geschützt zu haben. Dies hatte Franziskus am vergangenen Donnerstag als «Verleumdung» bezeichnet, nachdem er in Chile zuerst um Vergebung wegen der Sexualdelikte vieler Geistlicher gebeten hatte. Rom - Nach Kritik an seinen Äußerungen zu einem Missbrauchsfall in Lateinamerika hat sich Papst Franziskus für seine Wortwahl entschuldigt. (Politik, 22.01.2018 - 17:06) weiterlesen...

Messe in Lima - Papst beendet Lateinamerikareise Lima - Papst Franziskus beendet am Sonntag seine siebentägige Lateinamerika-Reise mit einem öffentlichen Gottesdienst in Perus Hauptstadt Lima. (Politik, 22.01.2018 - 05:53) weiterlesen...

Papst klagt über «Halbbürger» am Rande der Großstädte. An den Rändern unserer Städte gebe es viele «Nicht-Bürger» und «Halbbürger», sagte Franziskus vor Hunderttausenden Gläubigen während einer öffentlichen Messe in Perus Hauptstadt Lima. Es schmerze oftmals festzustellen, dass man unter diesen «überschüssigen Menschen» auf viele Kinder und Jugendliche treffe. Der Pontifex verabschiedete sich von seinem Heimatkontinent mit einem Bad in der Menge. Lima - Zum Abschluss seiner einwöchigen Lateinamerika-Reise hat sich Papst Franziskus für die Ärmsten am Rande der Großstädte eingesetzt. (Politik, 21.01.2018 - 23:02) weiterlesen...

Papst geißelt Gewalt gegen Frauen in Lateinamerika. Die zahlreichen Fälle von Frauenmorden seien eine «Plage, die unseren amerikanischen Kontinent heimsucht», sagte Franziskus während einer Marienfeier auf dem zentralen Platz der Küstenstadt Trujillo im Norden des Landes. Zuvor hatte Franziskus seinen ersten öffentlichen Gottesdienst in Peru vor Hunderttausenden Gläubigen an einem Strand gefeiert. Er erinnerte dabei an die Flutopfer des Klimaphänomens «El Niño» im Norden Perus Anfang 2017. Trujillo - Papst Franziskus hat während seines Besuchs in Peru die Gewalt gegen Frauen in Lateinamerika kritisiert. (Politik, 20.01.2018 - 22:46) weiterlesen...

Papst Franziskus besucht Katastrophenregion im Norden Perus. Tausende Menschen begrüßten Franziskus nach seiner Ankunft in der rund 560 Kilometer nördlich der Hauptstadt Lima gelegenen Küstenstadt Trujillo. An der Strandpromenade des Badeortes Huanchaco feierte der Pontifex danach seine erste öffentliche Messe in dem südamerikanischen Land vor Hunderttausenden Gläubigen. Trujillo - Am dritten Tag seines Besuches in Peru ist Papst Franziskus in die Region des Landes gereist, die zuletzt schwere Schäden durch das Klimaphänomen «El Niño» erlitten hatte. (Politik, 20.01.2018 - 17:04) weiterlesen...

Leben im Einklang mit der Natur Leben im Einklang mit der Natur: Der brasilianische Ureinwohner Antonio Borges, dessen Lebensräume bedroht sind, nimmt in Peru an einem Ureinwohner-Kongress teil. (Media, 19.01.2018 - 12:30) weiterlesen...