Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Spahn

Unmittelbar vor der Bundestagsabstimmung an diesem Donnerstag hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) an die Abgeordneten appelliert, eine grundlegende Reform der Organspende zu ermöglichen.

16.01.2020 - 01:01:39

Spahn ruft Bundestag zu grundlegender Reform der Organspende auf

"Wir müssen mutiger sein und einen Kulturwandel einleiten", sagte Spahn den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). Das gehe nur mit der von ihm favorisierten Widerspruchslösung.

"Die Bereitschaft zur Organspende muss Normalität werden", so der CDU-Politiker weiter. Er erinnerte daran, dass auch er seine Haltung in dieser Frage geändert habe: "Ich bin jahrelang selber dafür eingetreten, allein über Aufklärungskampagnen Menschen für die Organspende zu gewinnen", sagte Spahn. Doch das reiche nicht. "Damit werden wir den Tausenden Patienten nicht gerecht, die voller Hoffnung auf Spender-Organe warten", so der Gesundheitsminister weiter. Zuvor hatte sich die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer gegen die Widerspruchslösung ausgesprochen. "Ich bin aus tiefer Überzeugung für eine Lösung, die das Prinzip der Freiwilligkeit akzeptiert", sagte Kramp-Karrenbauer den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Ihr falle die Vorstellung "schwer, jemand von Staats wegen zur Organspende zu verpflichten, der sich von dieser Pflicht erst wieder freimachen muss". Sie sei selbst Organspenderin. "Das ist ein Thema, das mich sehr umtreibt: Jederzeit kann ich das sein, kann das eines meiner Kinder sein, die auf ein Organ angewiesen sind", so die CDU-Chefin weiter. Weil die Organspende für viele Mandatsträger ein höchst persönliches Thema sei, habe auch die Unionsfraktion die Debatte freigegeben - mit offenem Ausgang. "Ich wage keine Prognose, wie die Abstimmung im Bundestag am Donnerstag ausgeht", sagte Kramp-Karrenbauer den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Wenn die Debatte dazu führe, dass es mehr Organspenden in Deutschland gebe, sei das schon positiv. Die CDU-Vorsitzende gehört nicht dem Bundestag an.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Flugzeuge mit Coronavirus-Verdachtsfällen werden umgeleitet Der Hauptgeschäftsführer des Flughafenverbandes ADV, Ralph Beisel, hat angesichts des sich weiter ausbreitenden Coronavirus auf die Notfallpläne deutscher Flughäfen verwiesen. (Politik, 26.01.2020 - 15:03) weiterlesen...

Bundesländer fordern Rückverlagerung von Medikamentenproduktion Angesichts der anhaltenden Lieferengpässe bei Medikamenten fordern mehrere Bundesländer eine Rückverlagerung von Teilen der Arzneimittelproduktion nach Deutschland und Europa. (Politik, 26.01.2020 - 00:02) weiterlesen...

Heil rechnet mit Anstieg von Pflegemindestlohn Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) rechnet mit einer baldigen Verbesserung der Lohnsituation in der Pflege. (Politik, 25.01.2020 - 13:06) weiterlesen...

Schleswig-Holstein schlägt neue Krankenhausfinanzierung vor In der Debatte um die Zukunft der künftigen Krankenhausfinanzierung pocht Schleswig-Holstein auf eine grundlegende Reform und schlägt ein völlig neues Vergütungssystem vor. (Politik, 25.01.2020 - 05:02) weiterlesen...

Jeder dritte Pfleger arbeitet am Limit Die körperlichen Belastungen von Arbeitnehmern in der Gesundheits-, Kranken- und Alten-Pflege sind deutlich höher als die von Arbeitnehmern anderer Berufe. (Politik, 25.01.2020 - 01:02) weiterlesen...

Jährlich über 100.000 Krankenhaus-Behandlungen wegen Schlafstörung Patienten mit Schlafstörungen werden in Deutschland jährlich hundertausendfach in Krankenhäusern behandelt. (Politik, 24.01.2020 - 05:16) weiterlesen...