Religion, Gesellschaft

Unionsfraktionsvize Carsten Linnemann will bundesweit ein Kopftuchverbot für Mädchen unter 14 Jahren durchsetzen.

18.03.2019 - 07:43:25

Linnemann verlangt Kopftuchverbot für Mädchen unter 14 Jahren

"Bundespolitisch müssen wir regeln, dass ein Kopftuchverbot für Mädchen unter 14 Jahren eingeführt wird", sagte der CDU-Politiker der "Rheinischen Post" (Montagsausgabe). Mädchen sollten genauso frei und unbeschwert wie Jungen aufwachsen dürfen, forderte Linnemann, der auch Vorsitzender der CDU/CSU-Mittelstandsvereinigung ist.

Dazu sei er mit den Innenpolitikern in seiner Fraktion bereits im Gespräch. Bei kleinen Kindern will Linnemann stärker auf die Sprachentwicklung achten lassen und aus nicht bestandenen Sprachtests im Kindergarten Konsequenzen ziehen: "Ich bin dafür, eine Vorschulpflicht für Kinder einzuführen, die bei Sprachstandserhebungen im Alter von vier Jahren nicht altersgemäß abschneiden. Natürlich für alle Kinder - egal, ob mit oder ohne Migrationshintergrund."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Papst spendet Segen Urbi et Orbi Papst Franziskus hat den Gläubigen zu Ostern den traditionellen Segen "Urbi et Orbi" (Der Stadt und dem Erdkreis) gespendet. (Politik, 21.04.2019 - 12:29) weiterlesen...

Bischöfe wollen Kirchensteuer erhalten In der Debatte um die künftige Finanzierung der Kirchen haben sich Bischöfe von evangelischer und katholischer Kirche für den Erhalt der Kirchensteuer stark gemacht. (Politik, 20.04.2019 - 12:29) weiterlesen...

Umfrage: Hälfte der Bundesbürger glaubt an Gott Nur noch etwas mehr als die Hälfte der Bundesbürger (55 Prozent) glaubt an "einen Gott". (Politik, 19.04.2019 - 15:31) weiterlesen...

Opposition macht Druck wegen Staatsleistungen an Kirchen Die Oppositionsparteien im Bundestag machen Druck wegen einer Ablösung der sogenannten Staatsleistungen an die beiden Kirchen. (Politik, 18.04.2019 - 09:29) weiterlesen...

Tanzverbot an Karfreitag: Thierse kritisiert Kühnert Der ehemalige Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) hat die Forderung des Juso-Vorsitzenden Kevin Kühnert nach einer Aufhebung des Tanzverbots an Karfreitag kritisiert. (Politik, 18.04.2019 - 05:01) weiterlesen...

Äußerung zu Greta Thunberg: Berlins Erzbischof erhält Beschimpfungen Berlins Erzbischof Heiner Koch hat nach eigenen Angaben "massive Verurteilungen und Beschimpfungen" erhalten, nachdem er sich in einer Kolumne zu den "Fridays-for-Future"-Demonstrationen geäußert und die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg in einen Zusammenhang mit Jesus gestellt hatte. (Politik, 18.04.2019 - 00:01) weiterlesen...