Fußball, Champions League

Turin - Wieder ist der Traum zerplatzt - und auch Cristiano Ronaldo konnte das nicht verhindern.

17.04.2019 - 13:56:05

Champions League - Juves schwarze Nacht: Auch mit Ronaldo platzt der Titeltraum. Juventus Turins Superstar am Boden, die Hände vor das Gesicht geschlagen: Das Bild ist nach dem Champions-League-Aus durch das 1:2 im Viertelfinal-Rückspiel gegen Ajax Amsterdam allgegenwärtig.

Die Zeitung «La Repubblica» schreibt von einer «schwarzen Nacht» für Italiens Fußball-Rekordmeister. Die Trophäe der Königsklasse bleibe eine «endlose Obsession» für Juventus Turin, urteilt die Sportzeitung «Corriere dello Sport».

Auch für Ronaldo selbst, der in den vergangenen drei Jahren mit Real Madrid die Trophäe holte, ist die Heim-Niederlage vom Dienstagabend ein herber Schlag. Für 112 Millionen Euro hatte Juve ihn geholt, in der Hoffnung vor allem auf eines: den Champions-League-Titel. Seit ihrem bislang letzten Triumph 1996 hoffen die Bianconeri darauf, verloren seitdem fünf Endspiele. Was es nicht einfacher macht: Während Ronaldo und Co. das Scheitern verarbeiten müssen, spazierte sein großer Rivale Lionel Messi mit dem FC Barcelona ins Halbfinale.

Zwar hatte der Portugiese Juve in Führung gebracht (28.) und damit sein sechstes Champions-League-Tor diese Saison erzielt. Am Ende reichte aber auch das nicht, Amsterdam drehte die Partie. «Ajax war zu stark, auch für Ronaldo», schrieb die «Gazzetta dello Sport».

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Champions League - «Erbarmungsloses Drama»: Guardiola scheitert schon wieder. Schon wieder scheitert Pep Guardiola mit Manchester City vorzeitig. Nach einem spektakulären und dramatischen Sieben-Tore-Kracher steht Tottenham Hotspur im Halbfinale. Die Spurs könnten City noch mehr wehtun. Es klappt einfach nicht mehr mit der Champions League. (Sport, 18.04.2019 - 11:52) weiterlesen...

Champions League - Klopp freut sich mit Liverpool auf Barça: «Sehr glücklich» Porto - Jürgen Klopp sah nach dem Abpfiff etwas verschwitzt und erschöpft aus, aber auch sehr zufrieden. (Sport, 18.04.2019 - 11:50) weiterlesen...

Champions League - City-Coach Guardiola nach dramatischem Aus: «Es ist grausam». Dramen gab es in Manchester. Citys Trainer Pep Guardiola zeigt sich nach dem Aus gegen Tottenham als fairer Verlierer. Der FC Liverpool zieht zum zweiten Mal nacheinander in das Halbfinale der Champions League ein - unspektakulär und souverän gegen den FC Porto. (Sport, 18.04.2019 - 07:26) weiterlesen...

Champions League: Tottenham und Liverpool weiter. Der Tabellenführer der Premier League setzte sich mit 4:1 beim FC Porto durch, nachdem die Reds schon das Hinspiel mit 2:0 gewonnen hatten. Liverpool trifft nun im Halbfinale auf den FC Barcelona. In einem rein englischen Viertelfinal-Duell verlor Tottenham Hotspur mit 3:4 bei Manchester City. Die Londoner hatten das Hinspiel mit 1:0 gewonnen und setzten sich aufgrund der Auswärtstorregel durch: Tottenham trifft nun auf Ajax Amsterdam. Manchester - Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool souverän das Halbfinale der Fußball-Champions League erreicht. (Politik, 17.04.2019 - 23:58) weiterlesen...

Champions league: Tottenham und Liverpool weiter. Der Tabellenführer der Premier League setzte sich mit 4:1 beim FC Porto durch, nachdem die Reds schon das Hinspiel mit 2:0 gewonnen hatten. Liverpool trifft nun im Halbfinale auf den FC Barcelona. In einem rein englischen Viertelfinal-Duell verlor Tottenham Hotspur mit 3:4 bei Manchester City. Die Londoner hatten das Hinspiel mit 1:0 gewonnen und setzten sich aufgrund der Auswärtstorregel durch: Tottenham trifft nun auf Ajax Amsterdam. Manchester - Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool souverän das Halbfinale der Fußball-Champions League erreicht. (Politik, 17.04.2019 - 23:52) weiterlesen...

Champions League - Liverpool klar ins Halbfinale - Tore-Wahnsinn: Man City raus. Das denkwürdige 4:3 gegen Tottenham reicht nicht. Der FC Liverpool wird kaum gefordert. Trainer Pep Guardiola hat mit Manchester City den Sprung in das Halbfinale der Champions League erneut nicht geschafft. (Sport, 17.04.2019 - 23:14) weiterlesen...