Leute, Musik

Trump mag Sängerin Taylor Swift «25 Prozent weniger»

09.10.2018 - 07:02:04

Trump mag Sängerin Taylor Swift «25 Prozent weniger». Washington - Popstar Taylor Swift hat angesichts ihrer öffentlichen Unterstützung für die US-Demokraten einen Fan weniger: Präsident Donald Trump sagte, ihm gefielen Swifts Songs nun «25 Prozent weniger». Swift hatte nach langem Schweigen politisch Stellung bezogen und auf ihrem Instagram-Account Unterstützung für Kandidaten der Demokraten im Bundesstaat Tennessee bei den Zwischenwahlen am 6. November bekundet. Die US-Sängerin forderte ihre Fans auf, wählen zu gehen und kritisierte die republikanische Kandidatin, Marsha Blackburn.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutscher Sänger - Heino hat reines Gewissen: «Was ist rechtes Gedankengut?». Dem deutschen Sänger wird seit Jahren vorgeworfen, er verbreite rechtes Gedankengut. Kurz vor seinem 80. Geburtstag wehrt er sich dagegen und verrät zugleich das Geheimnis seines Erfolges. Deutscher Sänger - Heino hat reines Gewissen: «Was ist rechtes Gedankengut?» (Unterhaltung, 08.12.2018 - 11:04) weiterlesen...

Hip-Hop - Rapper Ice Cube mit neuem Album nach mehrjähriger Wartezeit. Zuletzt engagierte er sich vor allem als Produzent und Schauspieler. Nun hat der Rapper wieder ein Album veröffentlich, in dem er sich kritisch wie eh und je zeigt. Ice Cube ist im US-Hip-Hop eine Galionsfigur. (Unterhaltung, 08.12.2018 - 10:48) weiterlesen...

Herbert Grönemeyer bleibt an der Spitze der Album-Charts Herbert Grönemeyer bleibt mit seinem Album "Tumult" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. (Unterhaltung, 07.12.2018 - 15:40) weiterlesen...

Schauspiel Hannover - Mauerstadt Berlin beflügelt Iggy Pop und David Bowie. Bei der Zeitreise in die 70er geht es um weit mehr als Sex, Drugs und Rock 'n' Roll. Im geteilten Berlin sind die Wunden des Krieges noch offen. Das Schauspiel Hannover beleuchtet die musikalisch fruchtbaren Jahre von zwei Weltstars in der Hauptstadt. (Unterhaltung, 07.12.2018 - 11:06) weiterlesen...

Emotionaler Rückblick - Ariana Grande: Es war das schlimmste Jahr meines Lebens. Die Sängerin blickt emotional auf 2018 zurück. Beruflich kommt Ariana Grande aus dem Feiern nicht heraus, privat ist ihr dagegegen eher zum Trauern zumute. (Unterhaltung, 07.12.2018 - 08:38) weiterlesen...

Freundschaftsdienst - Justin darf nicht singen - doch Jonah kommt zur Hilfe. Doch da pfeift er drauf und bietet Justin Timberlake seine Hilfe an. Jonah Hill stand zwar schon mit dem Rapper Drake auf der Bühne, aber als Sänger ist der Schauspieler doch eher eine Randerscheinung. (Unterhaltung, 06.12.2018 - 09:12) weiterlesen...