International, USA

Trump in Hanoi von Präsident Tran begrüßt

12.11.2017 - 04:32:05

Trump in Hanoi von Präsident Tran begrüßt. Hanoi - US-Präsident Donald Trump ist in der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi offiziell begrüßt worden. Präsident Tran Dai Quang empfing seinen amerikanischen Kollegen in seinem Palast mit einer feierlichen Zeremonie. Die beiden posierten vor einer Büste von Ho Chi Minh, dem früheren vietnamesischen Revolutionär und kommunistischen Politiker, Premierminister und Präsidenten. Trump sagte, bilaterale Handelsbeziehungen zwischen den USA und Vietnam würden «Milliarden über Milliarden» US-Dollar bringen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Weltweite Kritik - USA nach Austritt aus UN-Menschenrechtsrat nahezu isoliert. Die Trump-Regierung wirft dem Gremium Verlogenheit vor. Gleichzeitig steht sie selbst wegen des herzlosen Umgangs mit Migrantenkindern am Pranger. Mit scharfen Worten verabschieden sich die USA aus dem UN-Menschenrechtsrat. (Politik, 20.06.2018 - 18:10) weiterlesen...

Beißende Kritik aus Washington - USA ziehen sich aus dem UN-Menschenrechtsrat zurück: «Sumpf». Die Europäer bedauern, im Ringen um Menschenrechte einen Verbündeten zu verlieren. Nur Israel ist zufrieden. Die USA ernten mit ihrem Austritt aus dem UN-Menschenrechtsrat weltweit Kritik. (Politik, 20.06.2018 - 16:10) weiterlesen...

USA nach Austritt aus UN-Menschenrechtsrat fast isoliert. Regierungen, Diplomaten, Politiker und Menschenrechtler verurteilten den Schritt. Nur aus Israel kam Lob. «Ich bin zutiefst enttäuscht», teilte die Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Bärbel Kofler, mit. Der Rat sei ein wichtiger Baustein der internationalen Ordnung. Der UN-Menschenrechtsrat wacht für die Vereinten Nationen über die Einhaltung der Menschenrechte weltweit. Er hat 47 Mitgliedsländer, die von der UN-Vollversammlung für je drei Jahre gewählt werden. Genf - Die USA haben sich mit dem Austritt aus dem UN-Menschenrechtsrat weltweit ins Abseits gestellt. (Politik, 20.06.2018 - 16:06) weiterlesen...

Ungesunde Entwicklung - Blick aufs Smartphone stört Eltern-Kind-Beziehung Auf dem Spielplatz ist der Blick aufs Smartphone für viele Eltern spannender als das Backen von Sandkuchen. (Wissenschaft, 20.06.2018 - 09:54) weiterlesen...

Trumps Politik des Alleingangs - USA ziehen sich aus UN-Menschenrechtsrat zurück. Die Trump-Regierung kehrt dem UN-Menschenrechtsrat den Rücken. Außenminister Pompeo übt scharfe Kritik an der Organisation - das ist vor allem aus einem Grund bemerkenswert. Wieder sucht Washington den Alleingang. (Politik, 20.06.2018 - 07:06) weiterlesen...

UN-Chef bedauert Austritt der USA aus UN-Menschenrechtsrat. «Der Generalsekretär hätte es sehr vorgezogen, wenn die USA im Menschenrechtsrat geblieben wären», teilte Guterres' Sprecher Stephane Dujarric in New York mit. Die Menschenrechtsstruktur der UN spiele eine wichtige Rolle beim Voranbringen und beim Schutz der Menschenrechte weltweit. New York - UN-Generalsekretär Antonio Guterres hat den Austritt der USA aus dem UN-Menschenrechtsrat bedauert. (Politik, 20.06.2018 - 01:00) weiterlesen...