Arbeitsmarkt, Langzeitarbeitslose

Trotz Job-Boom finden Langzeitarbeitslose nur selten einen regulären Job.

02.02.2018 - 14:54:33

Langzeitarbeitslose finden nur selten regulären Job

Die Zahl der Langzeitarbeitslosen ist im vergangenen Jahr zwar deutlich zurückgegangen ? aber nur jeder Achte, der nicht mehr in der Statistik gezählt wurde, fand auch eine Stelle auf dem ersten Arbeitsmarkt, wie das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagsausgaben) unter Berufung auf die Antwort der Bundesagentur für Arbeit auf eine Anfrage der Linken-Bundestagsabgeordneten Sabine Zimmermann berichtet. Demnach ist die Zahl derer, die mehr als ein Jahr ohne Job waren und damit als Langzeitarbeitslose gezählt wurden, im Jahr 2017 auf im Schnitt 900.745 zurückgegangen.

Das entspricht einem Minus von 9,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In 1,34 Millionen Fällen fielen Langzeitarbeitslose im vergangenen Jahr aus der Erwerbslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit heraus, allerdings in nur 162.192 Fällen wegen eines regulären Jobs. Der überwiegende Teil der Langzeitarbeitslosen wurde aus der Statistik wegen Arbeitsunfähigkeit, Teilnahme an Maßnahmen, Ausscheiden aus dem Erwerbsleben oder Sonderregelungen gestrichen. "Eine neue Bundesregierung muss endlich die Realität zur Kenntnis nehmen und deutlich mehr für die vielen langzeiterwerbslosen Menschen tun", sagte Zimmermann dem RND. "Eine Kehrtwende in der Arbeitsmarktpolitik ist dringend notwendig." Es müssten ausreichend Gelder zur Unterstützung bereitgestellt werden: "Wir fordern die Einrichtung eines öffentlichen geförderten Beschäftigungssektors mit 200.000 voll sozialversicherungspflichtigen existenzsichernden Arbeitsplätzen."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Pflegeexperten kritisieren Spahns Sofortprogramm Mehrere Pflegexperten haben massive Kritik am Pflege-Sofortprogramm von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) geübt: "Dieser Aktionsplan ist leider ein Witz", sagte Diakonie-Präsident Ulrich Lilie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). (Politik, 24.05.2018 - 01:02) weiterlesen...

Mehr als eine Million Anträge auf Rente mit 63 Die Zahl der Anträge auf die Rente mit 63 ist im April erstmals auf über eine Million gestiegen. (Politik, 24.05.2018 - 00:02) weiterlesen...

Paritätischer fordert Gesamtkonzept gegen Pflegenotstand Der Paritätische Wohlfahrtsverband hat ein Gesamtkonzept gegen den Pflegenotstand gefordert. (Politik, 23.05.2018 - 18:50) weiterlesen...

Nach Air-Berlin-Pleite klagen 2.000 Piloten und Flugbegleiter Nach der Insolvenz Air Berlins klagen nahezu 2.000 Piloten, Flugbegleiter und Bodenkräfte beim Arbeitsgericht in Berlin. (Politik, 23.05.2018 - 08:41) weiterlesen...

Metall-Arbeitgeber fordern Ausweitung der Zumutbarkeitsregeln Der Arbeitgeberverband Gesamtmetall fordert Nachbesserungen beim geplanten gesetzlichen Rückkehrrecht vom Teilzeit- zum Vollzeitjob. (Politik, 23.05.2018 - 07:34) weiterlesen...

Rückkehrrecht in Vollzeit am Mittwoch nicht im Kabinett Die Pläne von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) für ein Rückkehrrecht in Vollzeit werden am Mittwoch nicht wie geplant vom Bundeskabinett auf den Weg gebracht. (Politik, 22.05.2018 - 13:06) weiterlesen...